Massen-Evakuierung in New York
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 18:57 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 19:38 Uhr

Washington - Massen-Evakuierungen in New York: 375'000 Bewohnern der Millionenstadt müssen wegen des drohenden Hurrikans «Sandy» ihre Häuser verlassen. Das ordnete New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg am Sonntag an.

Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
19 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
New YorkNew York
HurrikanHurrikan
Betroffen sind vor allem die niedriger gelegenen Stadtteile im Süden Manhattans, darunter auch das beliebte Tribeca, in dem nach der Zerstörung vom 11. September 2001 Tausende neue Wohnungen geschaffen worden waren. «Dies ist ein ernstzunehmender und gefährlicher Sturm», warnte Bloomberg. Die Bewohner sollten in Evakuierungszentren unterkommen.

Zuvor hatten die Behörden angekündigt, das ab Sonntagabend (19 Uhr Ortszeit) der öffentliche Verkehr still stehen wird. Alle Regionalzüge, Busse und U-Bahnen würden in den Depots bleiben, sagte der Gouverneur von New York, Andrew Cuomo.

Die Behörden fürchten, dass der Sturm so viel Wasser auf das Land drücken könnte, dass die U-Bahn-Tunnel überflutet werden. Zudem wurden in New York vorsorglich bereits hunderte Flüge abgesagt.

Warnung vor «Frankenstorm»

Amerikanische Medien warnen vor «Frankenstorm» in Anlehnung an das von Frankenstein geschaffene Monster. Die Bewohner der US-Ostküste hoffen, dass die Wetterdienste mit ihren Prognosen zu Hurrikan «Sandy» falsch liegen. Andernfalls droht einem der dicht besiedelsten Gebiete der USA ein Desaster.

Am Wochenende zog «Sandy» weiter an der Ostküste entlang. Am Sonntag ortete das Nationale Hurrikan-Zentrum den Sturm rund 400 Kilometer vor North Carolina. Gemäss Meteorologen wird «Sandy» am Montag irgendwo zwischen Washington und Boston auf Land treffen.

Sowohl Präsident Barack Obama wie sein Herausforderer Mitt Romney mussten wegen des Sturms Termine absagen. In den USA wird in einer Woche gewählt. Viele nutzen bereits die Möglichkeit zur vorzeitigen Stimmabgabe. In Maryland und Virginia herrschte in den Wahllokalen Hochbetrieb, weil die Bürger noch vor drohenden Stromausfällen wählen wollten.

Experten erwarten Milliardenschäden

Denn die Behörden riefen in verschiedenen Bundesstaaten der Ostküste den Notstand aus, so in der Hauptstadt Washington, in New York und Maryland. Wetterexperten warnten, der Sturm könnte die Stromversorgung mehrerer Zehnmillionen Menschen kappen.

Die Prognosen sahen düster aus: «Wenn man Bäume hat, die noch Blätter tragen und dieser Wind und Regen daraufkommen, kippen diese Bäume um, und die Stromversorgung fällt aus», warnte CNN-Meteorologe Rob Marciano. «Zudem gibt es eine verheerende Überschwemmung.»

Der Bundesstaat Delaware ordnete für küstennahe Gebiete Zwangsevakuierungen an. Auch für die schmalen Inseln vor New York gab es am Sonntag Evakuierungsbefehle. Die US-Navy begann mit der Verlegung ihrer Schiffe im wichtigen Hafen Norfolk in Virginia. 61'000 Mitglieder der Nationalgarde waren in Katastrophen-Bereitschaft.

Panikkäufe

Hamsterkäufe führten zu Engpässen. Viele Supermärkte an der Ostküste waren am Sonntag ohne Wasser. Auch Batterien und Lebensmittel in Dosen wurden knapp.

«Eine Palette Wasser haben wir noch im Lager», sagte ein Mitarbeiter eines Supermarktes in Reading in Pennsylvania. «Aber die Leute kaufen auf Vorrat. Kaum einer, der nicht zwei Kartons mit Wasserflaschen in seinem Wagen hat.»

Sturm hoch drei

Befürchtet wird, dass der Hurrikan im Nordosten der USA auf einen Wintersturm und eine Kaltfront aus Kanada stösst. Diese Kombination könne zum schwersten Unwetter seit August 1991 führen. Damals führte Hurrikan «Bob» an der Ostküste von South Carolina im Süden bis Maine im Norden zu vier Todesopfern und hohen Sachschäden.

«Sandy» könnte gemäss Prognosen mit Starkregen, Hochwasser, Schnee und heftigem Wind grosse Schäden zwischen Washington und Boston anrichten.

Von den Folgen des Unwetters könnten bis zu 60 Millionen Menschen betroffen sein, sagte der Leiter der US-Wetterbehörde NOAA, Louis Uccellini. Die Behörden befürchten Schäden auf einem 1300 Kilometer breiten Streifen von der Ostküste bis zu den Grossen Seen.

Wegen der Grösse und weil das Aufeinandertreffen von drei Stürmen so selten vorkommt, «können wir uns nicht festlegen, wer das Schlimmste abbekommt», sagte Rick Knabb, Direktor des Nationalen Hurrikanzentrums in Miami. «Sandy» hatte bereits in der Karibik mindestens 66 Todesopfer gefordert.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Sieben Monate nach dem Durchzug des zerstörerischen Hurrikans «Sandy» an der US-Ostküste ist an den Stränden ... mehr lesen
Hurrikan «Sandy» hatte am 29. Oktober schwere Schäden an der US-Ostküste angerichtet.
New York - Nach zwei Stürmen in weniger als zwei Wochen kämpfen die Menschen an der Ostküste der USA weiter mit den Folgen der Unwetter. Mehr als 600'000 ... mehr lesen
Mehr als 600'000 Haushalte müssen weiter ohne Strom auskommen. (Symbolbild)
Die geplante Austragung des Marathons in New York nur wenige Tage nach dem Wirbelsturm «Sandy» stösst auf Kritik. Von einer ... mehr lesen
Scharfe Kritik bezüglich der geplanten Durchführung des New Yorker Marathons nach Katastrophe von Wirbelsturm «Sandy».
Weitere Artikel im Zusammenhang
Hurricane Sandy: Oberflächliches, zynisches Bibel-Metapher-Dreschen.
Reta Caspar Die westlichen Medien schauten gebannt auf Satellitenkarten der amerikanischen Ostküste, und pünktlich trafen sie ein, die ... mehr lesen
New York - Nach dem verheerenden Durchzug von Wirbelsturm «Sandy» ist die berühmte New Yorker Halloween-Parade zum ersten ... mehr lesen
Das grösste Halloween-Fest der Stadt hätte am Mittwochabend im Südwesten Manhattans stattfinden sollen. (Symbolbild)
Washington - Der Wirbelsturm «Sandy», der am Montagabend in New Jersey auf die US-Ostküste ... mehr lesen
In Manhattan sorgte das Unwetter für Hochwasser und Stromausfälle.
New York - Hurrikan «Sandy» hat bereits vor seinem Aufprall auf das US-Festland in Teilen der Ostküste Überflutungen und massive Stromausfälle ausgelöst. Der Wirbelsturm steuerte am Nachmittag (Ortszeit) auf den Süden New Jerseys mit der Spielermetropole Atlantic City zu. mehr lesen 
In Zürich Kloten wurden acht Flüge gestrichen.
Bern - Der Hurrikan «Sandy» an der amerikanischen Ostküste hat Auswirkungen bis in die Schweiz: Die Flughäfen Zürich ... mehr lesen
Etschmayer Das Wetter hält momentan die westliche Welt in Atem. Und der Monstersturm an der US-Ostküste stellt interessante politische ... mehr lesen
Wirbelt Wahlkampf durcheinander: Hurricane Sandy an der US-Ostküste.
New York - Die Wall Street bleibt auch am Dienstag wegen Sturmgefahr geschlossen. Die US-Wertpapieraufsichtsbehörde ... mehr lesen
Die Händler könnten nicht nicht zur Arbeit kommen.
Hurrikan «Sandy»: «Der Präsident wird regelmässig über den Sturm und die Vorbereitungen informiert.»
Washington - Hurrikan «Sandy» wirbelt die Pläne im Wahlkampfendspurt von US-Präsident Barack Obama durcheinander. Zehn Tage ... mehr lesen
Washington/Nassau - Aus Furcht vor einem der schwersten Stürme seit Jahrzehnten haben mehrere Bundesstaaten an der ... mehr lesen
Die Nationalgarde trifft Vorbereitungen in New York.
Nassau - Hurrikan «Sandy» hat bei seinem zerstörerischen Zug durch die Karibik mindestens 21 Menschen getötet - elf in Kuba, neun in Haiti und einen in Jamaika. mehr lesen 
Mexiko-Stadt - Der Hurrikan «Sandy» hat in der Karibik schwere Schäden angerichtet. In Jamaika und Haiti kamen zwei Menschen ums Leben. Für die Bahamas wurde vorsorglich eine Hurrikan-Warnung herausgegeben. mehr lesen 
Mexiko-Stadt - Unmittelbar vor der Südküste von Jamaika hat sich Wirbelsturm «Sandy» am Mittwoch zu einem Hurrikan verstärkt. Wie das US-Hurrikanzentrum in Miami weiter berichtete, erreichte der Sturm in seinem Zentrum Windstärken von 130 Kilometern in der Stunde. mehr lesen 

New York

Diverse Produkte rund um das Thema New York
Seite 1 von 3
DVD - Museen & Galerien
DAS METROPOLITAN MUSEUM OF ART 1 - DVD - Museen & Galerien
Genre/Thema: Museen & Galerien; Kultur - Das Metropolitan Museum of Ar ...
40.-
Shirts - Band Shirts - Men
JOHN LENNON - SHIRT - NEW YORK PHOTO - Shirts - Band Shirts - Men
Schwarzes T-Shirt mit John Lennon Frontdruck. Auf dem Rücken steht y ...
30.-
Books - Art
365, DAY-BY-DAY, NEW YORK BUCH - Books - Art
Hardcover 17,1 x 21,7 cm 736 Seiten Deutsch, Englisch, Französisch F ...
29.-
DVD - Komödie
DER GENDARM VOM BROADWAY - DVD - Komödie
Regisseur: Jean Girault - Actors: Louis de Funes, Michel Galabru, Chri ...
24.-
DVD - Action
DIE KLAPPERSCHLANGE - DVD - Action
Regisseur: John Carpenter - Actors: Kurt Russell, Lee van Cleef, Ernes ...
22.-
Kunstdrucke
NEW YORK TIMESQUARE -  POSTER MANHATTAN - Kunstdrucke
USA Nachtaufnahme des Timesquare in HDR Qualität. High Dynamic Range B ...
21.-
DVD - Abenteuer
CROCODILE DUNDEE 2 - DVD - Abenteuer
Regisseur: John Cornell - Actors: Paul Hogan, Linda Kozlowski, Hechter ...
20.-
DVD - Reise
A TASTE OF NEW YORK - AMERICAN DREAMS - DVD - Reise
Genre/Thema: Reise; Impressionen; USA; Reiseziel Amerika - A Taste of ...
19.-
Filmplakate
MANHATTAN - Filmplakate
Woody Allen, italienisches Filmplakat, Breite 70 cm x Höhe 100 cm
12.-
Nach weiteren Produkten zu "New York" suchen

Hurrikan

Produkte rund um das Thema
DVD - Tiere
WILDE KARIBIK [2 DVDS] - DVD - Tiere
Genre/Thema: Tiere; Reise; Lebensräume; Fluss, See & Meer; Dschungel & ...
33.-
BLU-RAY - Erde & Universum
IMAX: HURRIKAN ÜBER LOUISIANA - BLU-RAY - Erde & Universum
Regisseur: Greg McGillivray - Genre/Thema: Erde & Universum; Naturgewa ...
29.-
DVD - Erde & Universum
IMAX: HURRIKAN ÜBER LOUISIANA - DVD - Erde & Universum
Regisseur: Greg McGillivray - Genre/Thema: Erde & Universum; Naturgewa ...
27.-
DVD - Grenzwissenschaften
WELTUNTERGANG IM JAHR 2012 - DVD - Grenzwissenschaften
Genre/Thema: Grenzwissenschaften - Weltuntergang im Jahr 2012 In den ...
17.-
Nach weiteren Produkten zu "Hurrikan" suchen
Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
Am 1. August steigt das Schauer- und Gewitterrisiko wieder an.
Am 1. August steigt das Schauer- und ...
Unwettergebiete  Bern/Schangnau/Luzern - Die Sorgenfalten glätten sich allmählich, die Aufräumtrupps können endlich eine Pause einlegen: Das Ende des Dauerregens in der Schweiz hat die Lage in den Unwettergebieten stabilisiert. Das Bundesamt für Umwelt spricht von einer «vorübergehenden Entspannungsphase». 
In Olten wurden Beaver Elemente als Schutz gegen das Hochwasser aufgestellt.
Bewohner der Hochwassergebiete können aufatmen Bern - Das Schlimmste dürfte überstanden sein: Die Behörden haben für die Unwettergebiete in der Schweiz vorsichtige ...
«Mittelgrosses Schadensereignis» im Emmental Schangnau BE/Bern - In der Emmentaler Gemeinde Schangnau gehen ...
Unwetter  Neu Delhi - Nach dem verheerenden ...
Starker Regen behindert die Arbeiten der Bergungsteams und hat einen zweiten, kleineren Erdrutsch ausgelöst. (Symbolbild)
Heftige lokale Regenfälle haben in Altstätten am Montag zu zahlreichen überfluteten Kellern und Strassen geführt.
Weiterhin Regen in der Ostschweiz  In der Ostschweiz ist weiter mit Dauerregen zu rechnen. Wie die Polizei des Kantons St. Gallen mitteilt, besteht die Gefahr von ...  
Titel Forum Teaser
Ukrainer drücken den Angehörigen der Opfer des abgestürzten Flugzeugs ihre Anteilnahme aus.
Unglücksfälle MH17-Absturz: Experten nehmen Arbeit auf Kiew - Ein Team von rund 70 Experten aus mehreren ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 14°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 12°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
St.Gallen 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 13°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Luzern 15°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 15°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 21°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten