Massenpanik in Karachi
publiziert: Sonntag, 9. Apr 2006 / 20:06 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 9. Apr 2006 / 22:50 Uhr

Karachi - Bei einer Massenpanik nach einer religiösen Veranstaltung in der pakistanischen Stadt Karachi sind mindestens 29 Frauen und Kinder Menschen ums Leben gekommen.

Der Geburtstag des Propheten Mohammed am Dienstag sollte gefeiert werden. (Archivbild)
Der Geburtstag des Propheten Mohammed am Dienstag sollte gefeiert werden. (Archivbild)
1 Meldung im Zusammenhang
Nach Polizeiangaben hatten sich zehntausende Frauen und Kinder auf dem Gelände der sunnitischen Faizan-e-Madina-Moschee versammelt, um den Geburtstag des Propheten Mohammed am Dienstag zu feiern.

Als sie nach dem Ende der Veranstaltung in die überfüllte Innenstadt strömten, kam es zum tödlichen Gedränge. Die Massenpanik wurde ausgelöst, als ein Mädchen aus der Moschee herauskam und stürzte.

Schrei löst Panik aus

Das Mädchen habe laut aufgeschrien und damit bei den übrigen Besuchern der Moschee für Panik gesorgt. Alle hätten versucht, sich einen Weg aus dem Gebäude zu bahnen.

«Frauen sind übereinander gefallen, als sich die Panik breitmachte», berichtete eine Augenzeugin. «Es war das absolute Chaos. Keiner wusste, was geschieht.»

Nach Angaben eines Arztes wurden allein in einem Spital 22 Leichen eingeliefert, 17 Frauen und fünf Kinder. 22 zum Teil schwer Verletzte trafen in derselben Klinik ein. In einem anderen Spital wurden sieben Tote bestätigt.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Karachi - Einen Tag nach einem ... mehr lesen
Der Gottesdienst im Nischtar-Park fand zu Ehren des Geburtstages des Propheten Mohammed statt. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch teilnehmen könnten. Eine iranische Verhandlungsdelegation reiste nach amtlichen saudiarabischen Angaben am Freitag ohne Einigung ab. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 20°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten