Schock für die Radsport-Welt
Massive Beweise im Fall Armstrong
publiziert: Freitag, 12. Okt 2012 / 11:04 Uhr / aktualisiert: Freitag, 12. Okt 2012 / 14:22 Uhr
Laut Bradley Wiggins habe sich der Radsport inzwischen verändert. (Archivbild)
Laut Bradley Wiggins habe sich der Radsport inzwischen verändert. (Archivbild)

Die Radsport-Welt ist schockiert über das umfangreiche Beweismaterial gegen den mutmasslichen Dopingsünder Lance Armstrong. Während sich Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins zu Wort meldete, gibt sich Armstrong weiter unberührt.

12 Meldungen im Zusammenhang
Wiggins ist bestürzt über die Dopingbeweise gegen Lance Armstrong. «Das ist sicher keine einseitige Auftragsarbeit, es ist ziemlich entlarvend. Ich bin schockiert vom Ausmass der Beweise», sagte der Zeitfahr-Olympiasieger im Interview von Sky News. Der Brite räumte ein, er sei nicht völlig überrascht über den Fall Armstrong. «Ich hatte eine ziemlich gute Ahnung davon, was vor sich ging», erklärte Wiggins. Er betonte jedoch, der Radsport habe sich inzwischen verändert und sich deutlich bei der Dopingbekämpfung verbessert. «Wir sind mittlerweile eine der Sportarten, die am erfolgreichsten die Leute überführt.»

Armstrong gibt sich indes weiter unberührt bezüglich der Enthüllungen im mehr als 1000 Seiten umfassenden Report der US-Anti-Doping-Agentur (USADA). Er sei gerade im Hauptquartier seiner Stiftung «Livestrong», twitterte der 41-Jährige am Donnerstagabend. «Ich spreche mit dem Team über die Events der nächsten Woche und die Pläne für 2013. Ich kann es nicht erwarten, so viele Freunde und Unterstützer zu sehen», schrieb Armstrong. Auf den USADA-Bericht hat er bislang nicht reagiert.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lance Armstrong soll nun doch ein ... mehr lesen
Armstrong war gerichtlich in verschiedenen Verfahren gegen die erhobenen Dopingvorwürfe vorgegangen. (Symbolbild)
Michele Ferrari hat laut den Ermittlern ein effizientes internationales Netz aufgebau. (Symbolbild)
Der höchst umstrittene ... mehr lesen
Immer mehr Sponsoren wenden sich ... mehr lesen
Lance Armstrong sorgt für negative Schlagzeilen.
Macht sich Lance Armstrong was vor?
Der mit schweren Dopingvorwürfen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Christian Prudhomme
Tour-de-France-Direktor Christian Prudhomme plädiert dafür, dass die sieben Gelben Trikots von Lance Armstrong nach dessen Streichung aus den Siegerlisten nicht neu vergeben werden. mehr lesen
Fabian Cancellaras Teamchef Johan ... mehr lesen
Johan Bruyneel
Mit dem Abschlussbericht der amerikanischen Anti-Doping-Agentur im Fall Lance Armstrong kommt ein Dopingsystem bisher unbekanntem Ausmasses ans Licht. Das amerikanische Radsport-Idol scheint dank dem Report der USADA endgültig als Dopingsünder überführt zu sein. mehr lesen 
David Zabriskie legt Geständnis ab.
Mit David Zabriskie gibt ein weiterer ... mehr lesen
Die amerikanische Dopingbehörde ... mehr lesen
George Hincapie
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der ... mehr lesen
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht ... mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer ... mehr lesen
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 18°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 21°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 17°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Luzern 18°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten