Charity-Match
«Match for Africe 2» - Federer und Wawrinka sorgen für Stimmung
publiziert: Sonntag, 21. Dez 2014 / 22:45 Uhr
Roger Federer und Stan Wawrinka gaben sich die Ehre und lieferten einen furiosen Abschluss des grandiosen Tennis-Jahres 2014.
Roger Federer und Stan Wawrinka gaben sich die Ehre und lieferten einen furiosen Abschluss des grandiosen Tennis-Jahres 2014.

Roger Federer und Stan Wawrinka erspielen sich am Ende eines sensationellen Tennisjahres am «Match for Africa 2» im Zürcher Hallenstadion 1,3 Millionen Franken für die Roger Federer Foundation.

1 Meldung im Zusammenhang
Roger Federer und Stan Wawrinka spielten mit einer zehnjährigen Nachwuchssängerin und -tennisspielerin aus dem Aargau sowie einen Ballbuben ein. Bei Seitenwechseln spielte das südafrikanische Ibuyamo Orchestra auf dem Platz. Einmal versuchte Federer, den französischen Star-Schiedsrichter Pascal Maria aus der Halle zu verweisen und selber auf dem Stuhl Platz zu nehmen. Gegen Ende tanzte Federer noch für die 11'000 Fans, während sie Wawrinka zum Klatschen animierte. Vieles war am Sonntag Abend anders als bei einem gewöhnlichen Tennisspiel. Wie in diesem Jahr üblich rissen die beiden Schweizer Aushängeschilder jedoch das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin.

«Die Bühne ist der Tennisplatz», sagte Federer zu Beginn des stimmungsvollen «Match for Africa 2» - vier Jahre nach der ersten Auflage mit Federer und Rafael Nadal. Sie wollten den Zuschauern in diesem Showkampf keinen Klamauk, sondern Tennis von guter Qualität - aber dennoch eine zusätzliche Portion Unterhaltung - bieten. Der Spagat gelang vorzüglich, und brachte der von Federer 2003 gegründeten Stiftung einen schönen Batzen ein. Mit diesem werden Projekte zur Steigerung der Bildungsqualität in sechs Ländern des südlichen Afrika unterstützt.

Federer gewann das Spiel übrigens nach gut eineinhalb Stunden 7:6, 6:4. Aber das war für einmal völlig nebensächlich.

(ww/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lilongwe - Tennis-Star Roger ... mehr lesen
Roger Federer wird freundlich empfangen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
French Open Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt. mehr lesen  
French Open Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine ... mehr lesen  
Der Court Philippe Chatrier braucht dringend ein Dach. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 3°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -3°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern -3°C 2°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer anhaltender Regen
Lugano -4°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten