Urteil gegen früheren Burgdorfer Stadtpräsidenten:
Max Conrad muss nicht ins Gefängnis
publiziert: Freitag, 14. Apr 2000 / 17:01 Uhr

Burgdorf - Der frühere Burgdorfer Stadtpräsident Max Conrad muss für seine Amokfahrt unter Alkoholeinfluss und die Bedrohung eines Barbesuchers mit einer Waffe nicht ins Gefängnis. Das Kreisgericht beliess es bei einer bedingten Strafe von 1 Jahr.

Das Gericht in Burgdorf setzte jedoch am Freitag bei der Bewährungsfrist die Höchstdauer von fünf Jahren fest. Zudem muss sich Conrad in dieser Zeit eine Alkoholentzugskur unterziehen.
Das Gericht liess es trotz etlicher Zweifel beim bedingten Vollzug bewenden. Es nahm dabei unter anderem Rücksicht auf Conrads schweres Augenleiden, das seinen Handlungsspielraum stark einschränkt.
Conrad bezeichnete das Urteil als menschlich. Es gebe ihm gute Chancen für seine Zukunftsgestaltung. Er werde es höchstwahrscheinlich akzeptieren.
Conrad wurde 1977 mit 31 Jahren jüngstes Stadtoberhaupt der Schweiz. Er übte das Amt 14 Jahre lang aus. Nach seinem familiär bedingten Rücktritt erlebte er Tiefschläge verschiedenster Art, die ihm stark zusetzten. Gleichzeitig wurde auch sein Freundeskreis immer kleiner. Dazu kam das schwere Augenleiden.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 3°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten