Maya Pedersen gibt Führung preis
publiziert: Freitag, 9. Dez 2005 / 17:54 Uhr / aktualisiert: Freitag, 9. Dez 2005 / 20:14 Uhr

Maya Pedersen hat das Weltcup-Rennen der Skeletonfahrerinnen in Igls (Ö) im 3. Rang beendet.

Maya Pedersen-Bieri verpasste den Sieg haarscharf.
Maya Pedersen-Bieri verpasste den Sieg haarscharf.
Nach halbem Pensum führte die Schweizerin. In der Reprise fiel Pedersen aber hinter die beiden Kanadierinnen Carla Paven (1.) und Melissa Hollingsworth zurück. Hollingsworth gewann mit bloss 0,04 Sekunden Vorsprung, Pedersen verpasste den zweiten Saisonsieg im dritten Rennen um acht Hundertstel.

Im Weltcup-Zwischenklassement musste Pedersen die Führung wieder ihrer Rivalin Holllingsworth überlassen, die im zweiten Durchgang mit der Bestzeit aufwartete. Ihre Chancen, die Führung in der Saisonwertung kommende Woche wieder an sich zu reissen, stehen freilich gut.

In Sigulda, wo am 14. Dezember das nächste Rennen im Programm steht, landete Pedersen in der vorigen Saison im 2. Rang. Gregor Stähli, der Weltcup-Leader der Männer, verzichtet auf Grund von Adduktorenbeschwerden auf den Trip nach Lettland.

Schlussstand:
Igls (Ö). Weltcup, Frauen: 1. Carla Paven (Ka) 112,03 Sekunden. 2. Melissa Hollingsworth (Ka) 0,04 zurück. 3. Maya Pedersen (Sz) 0,08. 4. Michelle Steele (Au) 0,21. 5. Anja Huber (De) 0,22. 6. Lindsay Alcock (Ka) 0,22. -- Ferner: 18. Tanja Morel 1,61. 27. Jessica Kilian (nicht im 2. Durchgang der besten 20). -- 31 Fahrerinnen gestartet und klassiert.

1. Durchgang:
. Pedersen 55,89 (Start 5,56). 2. Paven 55,92 (5,48). 3. Steele 55,93 (5,42). Ferner: 14. Morel 56,46 (5,75). 27. Kilian 57,31 (5,60). -- 2. Durchgang: 1. Hollingsworth 56,01 (5,56). 2. Paven 56,11 (5,48). 3. Alcock 56,14 (5,52). Ferner: 6. Pedersen 56,22 (5,56). 19. Morel 57,18 (5,75).

Weltcupstand:
(3/7) 1. Hollingsworth 280. 2. Pedersen 270. 3. Katie Ulaender (USA) 215. -- Ferner: 12. Morel 98. -- Nächstes Rennen: 14. Dezember in Sigulda (Lett).

(ht/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 6°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 6°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 7°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten