McEwen gewinnt Königssprint
publiziert: Mittwoch, 18. Mai 2005 / 20:13 Uhr

Robbie McEwen (Au) setzte sich im direkten Vergleich mit den besten Sprintern in Rossano Veneto um wenige Zentimeter gegenüber Alessandro Petacchi (It) durch.

Für McEwen handelte es sich bereits um den dritten Tageserfolg in dieser Rundfahrt. (Bild: Archiv)
Für McEwen handelte es sich bereits um den dritten Tageserfolg in dieser Rundfahrt. (Bild: Archiv)
3 Meldungen im Zusammenhang

Für McEwen handelte es sich bereits um den dritten Tageserfolg in dieser Rundfahrt. Er hatte sich schon in der 2. und 6. Etappe als Sieger feiern lassen. Am Ende jener zwei Teilstücke war Petacchi nicht mehr vertreten gewesen. Diesmal jedoch war es seinen Helfern wie schon am Dienstag in Ravenna gelungen, den Massenspurt auf beinahe ideale Weise einzuleiten.

Spannender Finish

Auf den letzten Metern der 10. Etappe musste sich Petacchi aber zu früh an der Spitze des Feldes behaupten. Robbie McEwen gelang es so, vom Hinterrad seines wichtigsten Gegners weg aufzuholen und den Zielstrich mit wenigen Zentimetern Vorsprung als Erster zu überqueren.

Der spannende Finish entschädigte wenigstens für die ereignislose Etappe durch die Po-Ebene, während der die Fahrer in den ersten fünf Stunden kaum ein Stundenmittel von 30 km/h übertrafen. An der Spitze des Gesamtklassementes ergab sich so keine Änderung. Danilo Di Luca (It) verteidigte das Leadertrikot problemlos.

Resultate der 10. Etappe
Ravenna - Rossano Veneto (212 km)

1. Robbie McEwen (Au) 5:29:21 (38,621 km/h), 20 Sekunden Bonifikation. 2. Alessandro Petacchi (It), 12 Sek. Bon. 3. Stuart O´Grady (Au), 8 Sek. Bon. 4. Erik Zabel (De). 5. Paolo Bettini (It). 6. Isaac Galvez (Sp). 7. Filippo Pozzato (It). 8. Aurélien Clerc (Sz). 9. Mirco Lorenzotto (It). 10. Jaan Kirsipuu (Est).

Ferner: 30. Damiano Cunego (It). 34. Philippe Schnyder (Sz). 45. Danilo Di Luca (It). 53. Stefano Garzelli (It). 55. Steve Zampieri (Sz). 58. Paolo Savoldelli (It). 61. Gilberto Simoni (It). 66. Daniel Schnider (Sz). 76. Gregory Rast (Sz). 88. Sven Montgomery (Sz). 89. Ivan Basso (It). 126. Oliver Zaugg (Sz). 153. Marcel Strauss (Sz). 172. Sascha Urweider (Sz), alle gleiche Zeit. -- 185 klassiert.

Gesamtklassement
1. Di Luca 44:51:40. 2. Basso 0:09. 3. Savoldelli 0:35. 4. Cunego 1:15. 5. Dario Cioni (It) 1:27. 6. Garzelli 1:35. 7. Marzio Bruseghin (It) 1:38. 8. Sergej Gontschar (Ukr) 1:39. 9. Markus Fothen (De) 2:10. 10. Simoni 2:11.

Ferner: 12. Bettini 2:25. 23. Montgomery 4:13. 41. Zampieri 6:26. 53. Tschopp 9:22. 59. Zaugg 11:22. 65. Zabel 13:57. 68. Petacchi 16:52. 77. Strauss 21:05. 92. McEwen 27:10. 132. Rast 32:52. 140. Schnider 42:10. 171. Urweider 53:58. 177. Schnyder 58:20. 179. Clerc 59:06.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die italienische Drogenpolizei hat am ... mehr lesen
In Italien gelten andere Richtlinien, als in der Welt-Anti-Doping-Agentur.
Robbie McEwen feierte bereits seinen zweiten Giro-Tageserfolg. (Bild: Archiv)
Im 88. Giro d'Italia hat Robbie ... mehr lesen
Im 88. Giro d'Italia ist es erneut zu ... mehr lesen
Robbie McEwen gewann dank seiner schnellen Beine. Bild:Archiv
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der ... mehr lesen
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro d'Italia eine Rippe. Trotzdem will der ehemalige Leader die Italien-Rundfahrt zu Ende fahren. mehr lesen  
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=30