McLaren-Fahrer auch im Qualifying überlegen
publiziert: Samstag, 3. Sep 2005 / 14:45 Uhr

Kimi Räikkönen und Juan Montoya haben im Qualifying vor dem GP von Italien in Monza die besten Zeiten erreicht.

Die McLaren-Mechaniker freuen sich über das gute Abschneiden.
Die McLaren-Mechaniker freuen sich über das gute Abschneiden.
2 Meldungen im Zusammenhang
Der Finne wurde allerdings wegen Motorwechsels vom 1. auf den 11. Platz zurückgestuft. Die Sauber-Fahrer starten am Sonntag von den Plätzen 12 und 15.

Räikkönen nahms wie immer gelassen: «Der Motor ging am Vormittag kurz vor Schluss des letzten freien Trainings kaputt.

Aber das Auto ist schnell genug, um im Rennen weit nach vorne zu kommen.» Montoya, der andere Fahrer des McLaren-Mercedes-Teams, musste sich um 0,176 Sekunden geschlagen geben, darf jedoch wegen Räikkönens Missgeschick zum ersten Mal in diesem Jahr ganz vorne losfahren.

Für den Finnen war es die sechste Bestzeit in einem Qualifying.

Villeneuve vor Massa

Jacques Villeneuve wird am Sonntag zum fünften Mal vor Felipe Massa Aufstellung nehmen. Der Kanadier schlug den Brasilianer um 0,704 Sekunden.

Vorläufig offen bleibt die Frage, wieviel Benzin die beiden Sauber-Fahrer mitgeführt hatten. Das gleiche gilt für das Ferrari-Duo Schumacher-Barrichello, das mit den Plätzen 6 und 7 die Erwartungen übertraf.

Möglicherweise wurde für sie eine Drei-Stopp-Strategie zurecht gelegt. Damit hatte Barrichello vor einem Jahr in Monza den Sieg davon getragen.

Alonso mit guten Karten

Fernando Alonso qualifizierte sich im Renault für die erste Startreihe neben Montoya. Das bringt den Spanier nicht nur für das Rennen in Monza in eine gute Ausgangslage, sondern auch im Hinblick auf das Duell gegen Räikkönen um den WM-Titel.

Alonso profitierte nicht zum ersten Mal von Räikkönens Pech. Der Finne war schon Anfang Juli zweimal um zehn Plätze zurückversetzt worden, nämlich in Magny-Cours und eine Woche später in Silverstone.

In Frankreich fuhr er vom 13. Platz auf Rang 2 vor, in England von 12 auf 3 - beide Male unmittelbar hinter Alonso.

Verbüffende Zeiten gelangen am Samstag den BAR-Honda-Fahrern. Takuma Sato und Jenson Button werden zusammen die 2. Startreihe bilden. Dies ist das beste Gesamtergebis des Teams seit Buttons Pole-Position in Kanada, wo Sato Sechster geworden war.

Startaufstellung:

1 Juan Montoya (Kol), McLaren-Mercedes. 2 Fernando Alonso (Sp), Renault. 3 Jenson Button (Gb), BAR-Honda. 4 Takuma Sato (Jap), BAR-Honda. 5 Jarno Trulli (It), Toyota. 6. Michael Schumacher (De), Ferrari. 7 Rubens Barrichello (Br), Ferrari. 8 Giancarlo Fisichella (It), Renault. 9 Ralf Schumacher De), Toyota. 10 David Coulthard (Gb), Red Bull-Cosworth. 11 * Kimi Räikkönen (Fi), McLaren-Mercedes. 12 Jacques Villeneuve (Ka), Sauber-Petronas. 13 Christian Klien (Oe), Red Bull-Cosworth. 14 Mark Webber (Au), Williams-BMW. 15 Felipe Massa (Br), Sauber-Petronas. 16 Antonio Pizzonia (Br), Williams-BMW. 17 Tiago Monteiro (Por), Jordan-Toyota. 18 Robert Doornbos (Ho), Minardi-Cosworth. 19 Narain Karthikeyan (Indien), Jordan-Toyota. 20 Christijan Albers (Ho), Minardi-Cosworth. --* wegen Motorwechsels um 10 Plätze zurückversetzt.

(rr/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die unsägliche Pechsträhne, die ... mehr lesen
Kimi Räikkonen bleibt vom Pech verfolgt. (Bild: Archiv)
Nick Heidfeld leidet unter starken Kopfschmerzen. (Bild: Archiv)
Nick Heidfeld hat für den Grand Prix ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um ...
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf dem besten Startplatz. mehr lesen 
Zu wenig Testfahrer  Das Formel-1-Team Sauber verzichtet ... mehr lesen
Marcus Ericsson im Sauber.
Premiere beim GP in Sotschi  Felipe Nasr, Fahrer des Formel-1-Teams Sauber, wird den Grand Prix von Russland in Sotschi mit einem neuen Chassis bestreiten. mehr lesen  
Abgang nach dreieinhalb Monaten  Das Formel-1-Team Sauber muss einen weiteren wichtigen Abgang verkraften. Chefingenieur Timothy Malyon verlässt die Equipe Ende April nach lediglich dreieinhalb Monate dauerndem Engagement wieder. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel bewölkt, etwas Regen
St. Gallen -1°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 1°C 5°C stark bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Schneeregen
Luzern 2°C 5°C bedeckt, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 4°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel stark bewölkt, Regen
Lugano 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten