Kommst du?
McLaren setzt Alonso ein Ultimatum
publiziert: Donnerstag, 6. Nov 2014 / 15:39 Uhr
«Ich habe eine Idee» (Archivbild)
«Ich habe eine Idee» (Archivbild)

McLaren stellt seinem Wunschkandidaten Fernando Alonso ein Ultimatum für den angestrebten Wechsel zur kommenden Formel-1-Saison.

3 Meldungen im Zusammenhang
«Zwischen Brasilien und Abu Dhabi wollen wir einen Entscheid von Fernando haben. Ansonsten müssen wir über eine alternative Besetzung nachdenken», sagte Teamchef Eric Boullier gegenüber der «Bild»-Zeitung.

Boullier drohte damit vor dem vorletzten Saisonrennen am kommenden Sonntag in São Paulo dem zweimaligen Weltmeister durchaus Konsequenzen an. Ferrari-Fahrer Alonso hatte zuletzt am Mittwoch bei einem PR-Termin in Mexiko erklärt, er habe sich noch nicht entschieden, was er nächstes Jahr mache. «Ich habe eine Idee», lautete sein Kommentar.

Dabei gilt es seit längerem als sicher, dass der Spanier zu McLaren zurückkehrt. Für den britischen Rennstall fuhr er bereits 2007. Honda, der künftige Motorenpartner von McLaren, hat grösstes Interesse an einer Verpflichtung des Stars.

«Schwierige» Jahre

«Ich respektiere Ferrari sehr», meinte Alonso. Aber für Ferrari sei es ein schwieriges Jahr gewesen und er selbst habe «fünf schwierige Jahre» hinter sich. Diese Kritik spricht klar für eine Trennung nach dieser Saison. 2015 sollen Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen die Scuderia aus Maranello wieder nach vorne bringen.

Boullier sagte, McLaren habe «gute Gespräche» mit Alonso gehabt. «Er würde gut zu uns passen und hat signalisiert, dass er Lust auf die Aufgabe hat.» McLaren wolle ihn für drei Jahre verpflichten und nicht nur für eine Saison.

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Spanier Fernando Alonso kehrt ... mehr lesen
«Das ist kein einfacher Tag für mich.»
Der Spanier Fernando Alonso macht bei Ferrari den Weg frei für die Verpflichtung des vierfachen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel. mehr lesen
Luca di Montezemolo, der zu Wochenbeginn als Präsident von Ferrari zurückgetreten ist, kündigt den Abschied von Fernando Alonso vom italienischen Formel-1-Team an. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den ... mehr lesen
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an den Folgen seines schweren Unfalls im Oktober 2014 verstorbenen Jules Bianchi klagt gegen die ... mehr lesen  
Im ersten Training war der Brite noch der Schnellste  Nicht einer der Fahrer von Mercedes, sondern Daniel Ricciardo fährt zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Monaco die Tagesbestzeit. mehr lesen  
Daniel Ricciardo fuhr in seinem Red Bull die Tagesbestzeit.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 0°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 1°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Genf 2°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten