Hacker
Medizinische Geräte sind einfach zu knacken
publiziert: Mittwoch, 30. Sep 2015 / 15:18 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Sep 2015 / 15:44 Uhr
Auch Magnet-Tomografen sind leicht über das Internet angreifbar.
Auch Magnet-Tomografen sind leicht über das Internet angreifbar.

Abertausende medizinische Geräte sind relativ leicht online für Hacker angreifbar. Die Sicherheitsexperten Scott Erven und Mark Collao haben allein bei einem namentlich nicht genannten grossen US-Healthcare-Anbieter über 68'000 angreifbare Geräte entdeckt, berichtet «The Register».

Zudem hat das Team bei einem Honeypot-Experiment mit simulierten medizinischen Systemen über 55'000 erfolgreiche Zugriffe registriert. Es kam dabei zu etlichen Angriffen von Hackern, denen offenbar gar nicht klar war, dass sie medizinische Geräte beeinflussen.

Riskante Verwundbarkeit

Hacks medizinische Geräte sind schon allein aus Datenschutzgründen sehr kritisch. Doch die Sicherheit liegt meist im Argen, wie die Sicherheitsexperten mithilfe der Geräte-Suche Shodan gezeigt haben. So waren bei dem grossen US-Anbieter unter anderem 21 Narkosegeräte, 31 Schrittmacher und 97 Magnetresonanz-Tomografen angreifbar. Mit Suchbegriffen, die «auf Spezialkliniken wie Radiologie, Fussorthopädie oder Pädiatrie abzielen, haben wir Tausende Fehlkonfigurationen und direkte Angriffsvektoren gefunden», so Erven, stellvertretender Direktor bei Protiviti, im Rahmen der Sicherheitskonferenz DerbyCon.

Zu den potenziellen Risiken derartiger Verwundbarkeit zählen Datenklau und Eingriffe in die Privatsphäre der Patienten. Laut Collao, Security Consultant bei NeoHapsis, könnten Angreifer auch eine Menge Informationen über Organisationen im Gesundheitssektor zusammentragen. Erschwerend komme dabei hinzu, dass viele medizinische Geräte noch die XP-Generation von Windows nutzen, aber wohl auf Antiviren-Software verzichten. Erven wiederum betont, dass beispielsweise bei Geräten von GE die häufigsten Passwörter Admin-Zugriff auf 85 Prozent aller Maschinen geben.

Etliche Logins erfolgreich

Wie gefährdet derartige Geräte sind, haben die Forscher mit einem sechsmonatigen Experiment gezeigt. Dabei haben sie einen Tomografen und einen Defibrillator samt typischer Sicherheitslücken in Honeypots simuliert. Die nachgestellten Geräte haben zehntausende Login-Versuche registriert, von denen 55'416 erfolgreich waren. Angreifer haben insgesamt 299 Malware-Payloads abgesetzt. Dabei haben die Hacker offenbar gar nicht einmal registriert, dass sie medizinische Geräte angreifen, so Collao. Es ging ihnen nur darum, sich langfristigen Zugriff zu sichern und eine Verbindung zu einem Kontrollserver herzustellen.

(pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche ... mehr lesen  
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 12°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 6°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 10°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 9°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 0°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten