Mehr als 30 Tote bei Anschlag auf Prozession in Pakistan
publiziert: Montag, 28. Dez 2009 / 19:53 Uhr

Islamabad - Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Prozession zum schiitischen Aschura-Fest in der südpakistanischen Metropole Karachi sind mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Wie der Polizeichef der Stadt mitteilte, wurden mindestens 80 weitere Menschen verletzt.

Im Zentrum der schiitischen Passionfeierlichkeiten steht die Selbstgeisselung der Teilnehmer. (Archivbild)
Im Zentrum der schiitischen Passionfeierlichkeiten steht die Selbstgeisselung der Teilnehmer. (Archivbild)
5 Meldungen im Zusammenhang
Der Täter hatte den Sprengstoff inmitten der Gläubigen gezündet. Nach dem Anschlag lieferten sich wütende Schiiten Strassenschlachten mit Polizisten. Autos und Geschäfte gingen in Flammen auf.

Die Behörden hatten in Karachi mehr als 10'000 Polizisten und Soldaten zusammengezogen, um die Aschura-Feierlichkeiten zu schützen. Mit dem Aschura-Fest gedenken schiitische Muslime ihres Märtyrers Hussein, eines Enkels des Propheten Mohammed. Etwa 20 Prozent der 170 Millionen Pakistaner sind Schiiten. Die grosse Mehrheit der Bevölkerung ist sunnitischen Glaubens.

Zwischen den Anhängern der beiden Glaubensrichtungen kommt es immer wieder zu blutigen Auseinandersetzungen. Erst am Sonntag waren bei einem Anschlag auf eine schiitische Prozession im pakistanischen Teil Kaschmirs zehn Menschen getötet worden.

Kämpfe im Grenzgebiet zu Afghanistan

Im Grenzgebiet zu Afghanistan hielten unterdessen die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Taliban-Rebellen an. Bei einem Feuergefecht im Stammesgebiet Süd-Waziristan starben zwei Soldaten und 15 Aufständische. Wie die Armee mitteilte, hatten die Taliban am Vorabend einen Militärposten angegriffen.

Im nördlich gelegenen Stammesgebiet Orakzai wurden nach Medienberichten 15 Menschen bei Zusammenstössen zwischen Angehörigen einer regierungstreuen Stammesmiliz und Taliban getötet. In den Taliban-Hochburgen an der afghanischen Grenze führt das Militär seit Oktober eine Grossoffensive gegen die Extremisten.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Srinagar - Mindestens neun Menschen sind am Sonntag bei gewaltsamen ... mehr lesen
In der unsicheren Himalaya-Region kommt es immer wieder zu Unruhen.
Angriffe wie in Karachi können Experten zufolge das Ziel haben, Gewalt zwischen den Religionsgruppen zu entfachen.
Karachi - Nach dem Anschlag auf eine Prozession schiitischer Muslime in der pakistanischen Finanzmetropole Karachi ist die Zahl der Todesopfer auf 43 gestiegen. Tausende Menschen ... mehr lesen
Kerbela - Trotz der Angst vor Anschlägen haben sich in der irakischen Stadt Kerbela ... mehr lesen
Aschura-Fest in Nabatije. (Archivbild)
Weiterer Anschlag in Peshawar. (Archivbild)
Peshawar - Ein Selbstmordattentäter ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Lugano 9°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten