Ankauf von Schweizer Bankdaten
Mehrheit in Deutschland für CD-Käufe
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 08:57 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 12:00 Uhr
Mehrheit der Deutschen befürwortet Ankauf von Schweizer Bankdaten.
Mehrheit der Deutschen befürwortet Ankauf von Schweizer Bankdaten.

Berlin - Eine Mehrheit der Deutschen befürwortet laut einer repräsentativen Umfrage den Ankauf weiterer CDs mit Bankkundendaten aus der Schweiz. 62 Prozent sind dafür, dass der Fiskus Bankdaten von allfälligen Steuersündern käuflich erwirbt.

6 Meldungen im Zusammenhang
Dies ergab die Erhebung des Meinungsforschungsinstituts GfK im Auftrag der Zeitung «Welt am Sonntag». Knapp 29 Prozent der Befragten waren gegen die CD-Ankäufe, 9 Prozent äusserten keine Meinung dazu. Ältere und Besserverdienende eher für Käufe

Je älter die Befragten waren, desto grösser war laut dem Zeitungsbericht ihre Zustimmung zum Ankauf von CDs mit Steuerdaten. Besonders hoch sei die Zustimmung auch bei Gutverdienenden sowie Familienvätern und -müttern.

Menschen mit einem Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 3500 Euro seien zu 71 Prozent dafür, dass der Fiskus weiter Daten aus der Schweiz kauft.

Kritisch sehen dagegen vor allem Selbstständige, freiberuflich Tätige und Landwirte die Praxis: Bei ihnen ist die Zustimmungsrate mit 49 Prozent weniger hoch. 44 Prozent von ihnen lehnen den Datenkauf ab.

Umstrittenes Steuerabkommen

Ein in der Schweiz und Deutschland umstrittenes Steuerabkommen soll dem Kauf von CDs ebenso wie der Steuerhinterziehung via Schweizer Bankkonten ein Ende machen.

Die Ratifizierung des Vertrages steht allerdings in Frage, weil die schwarz-gelbe Regierungskoalition in Berlin im Bundesrat (Länderkammer) keine Mehrheit hat. Nach Ansicht von SPD und Grünen kommen Steuerhinterzieher mit dem Abkommen zu günstig davon.

In Deutschland soll die Länderkammer im Herbst über das Abkommen entscheiden. In der Schweiz war das Abkommen im Juni von National- und Ständerat angenommen worden. Sollte das lancierte Referendum zustande kommen, hat das Stimmvolk am 25. November das letzte Wort. Geplant ist, dass das Abkommen 2013 in Kraft tritt.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
3
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 3 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Athen - Die griechische Regierung hat eine Kehrtwende bei der Jagd auf ... mehr lesen
Die Liste von Kontodaten war offenbar 2010 von einem Mitarbeiter der Bank HSBC entwendet worden.
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Berlin - Die deutsche Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger stösst mit ihrem Plan, den Ankauf von Steuer-CDs ... mehr lesen
Düsseldorf - Die deutsche Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger will den Ankauf und die Auswertung von Steuer-CDs durch ein Gesetz gegen Datenhehlerei künftig verhindern. Dies sagte die FDP-Ministerin der Zeitung «Rheinische Post» (Samstagsausgabe) in Düsseldorf. mehr lesen 
Bern - Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf geht mit einigen ... mehr lesen
Gewisse Vertreter deutscher Bundesländer würden offenbar den Weg über Angst und Zwang demjenigen der Legalität durch ein Steuerabkommen vorziehen, sagte Widmer-Schlumpf im Interview.
Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf.
Bern - Trotz schwindender Chancen, dass das Steuerabkommen zwischen der Schweiz und Deutschland im deutschen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Berlin - In Deutschland haben Medienberichte über Käufe von CD mit gestohlenen Bankkundendaten aus der Schweiz zu einer neuen Welle von Selbstanzeigen geführt. Das berichtet die «Financial Times Deutschland» in ihrer Mittwochausgabe. mehr lesen 
Woran....
Woran... an welchen Gröfaz erinnert mich jetzt dieses Vorgehen, eine Volksbefragung über Recht oder Unrecht werten zu lassen?

Gopf... ich komm' einfach nicht darauf...

Jedenfalls, das Ministerium für Propaganda und Agitation leistet für Grossdeutschland gute Arbeit in Berlin.
Bankgeheimnis abschaffen
und bis ins Jahr 1990 zurück all Steuerbetrüger auf einer List im Internet veröffentlich. Das wäre doch die beste Lösung. Die sollte man den Deutschen Polikier mal Vorschlagen.
Wird bestimmt Lustig wenn sie danach ihre eigenen Namen auf der Liste wiederfinden.
SCHLAPPHUT-CDs
Dass viele Deutsche sehr staatsgläubig sind, ist nicht neu. Dass sie pro CD hunderte erfolgreiche Unternehmer vertreiben freut das Ausland. Wie hoch wäre der CD-Stapel, wenn die Anleger von gewaschenem Geld in ehemals Ostdeutschland seit der Wende erfasst würden? Alles Ablenkung und Hacken auf den kleinen Nachbarn!
Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf: Ein bedeutender Tag.
Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf: Ein bedeutender Tag.
Abkommen regelt Steuerfragen  Mailand - Ein Doppelbesteuerungsabkommen sowie eine Roadmap für den Finanz- und Steuerdialog sollen die fiskalischen Beziehungen zwischen der Schweiz und Italien auf eine neue Grundlage stellen. Die entsprechenden Dokumente wurden am Montag in Mailand von den Finanzministern beider Länder unterzeichnet. 
Schweiz und Italien haben sich im Steuerstreit geeinigt.
Schweiz und Italien einigen sich grundsätzlich im Steuerstreit Bern - Die Schweiz und Italien haben eine grundsätzliche Einigung im Steuerstreit erzielt. Eine Änderung des ...
Dick Marty fordert Strafuntersuchung gegen HSBC wegen Geldwäscherei Bern - Nach den Enthüllungen in der «Swissleaks»-Affäre um den Schweizer Ableger der ...
Staatsanwalt Dick Marty fordert eine Strafuntersuchung gegen das Geldhaus.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1208
    Keine Vorverurteilungen bitte! KO-Tropfen sind nicht die einzige Droge, mt der man Menschen gefügig ... gestern 19:56
  • tigerkralle aus Winznau 117
    Frau Spiess Frau Spiess jetzt aber eine Entschuldigung an Herrn Hürlimann,was Sie ... gestern 17:43
  • antischwurbel aus uetikon 1
    echte information? eine weitere mutlose aktion der atom"aufsicht". schade! was wirklich ... gestern 16:14
  • LinusLuchs aus Basel 61
    Welche Wurzel, Herr Bundesrat? Terrorismus an der Wurzel bekämpfen. Klingt vernünftig. Und wie geht ... gestern 14:26
  • Kassandra aus Frauenfeld 1208
    Serbische Asylsuchende wird es bald schon nicht mehr geben, da macht sich der zombie zu ... gestern 14:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2830
    "serbische Asylsuchende" AsylbewerberInnen aus dem EU-Beitrittskandidat Serbien! Und dann ... gestern 12:36
  • Kassandra aus Frauenfeld 1208
    Eine ganz faule Tour! Nichtwissen schützt nun doch vor Strafe! Und die Frau Fehr ist ... gestern 11:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1208
    Sinkende Qualität der Medien und Beschneidungen der Medienfreiheit. Wohin würde die Schweiz wohl ... gestern 10:03
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 5°C 6°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 6°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 9°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 9°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 9°C 12°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 6°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten