«Meier 19» gestorben
publiziert: Mittwoch, 8. Nov 2006 / 16:10 Uhr

Zürich - Kurt Meier, bekannt geworden unter dem Namen «Meier 19», ist tot.

Kurt Meier deckte mehrere Missstände im Polizeiwesen auf. (Archivbild)
Kurt Meier deckte mehrere Missstände im Polizeiwesen auf. (Archivbild)
Er erlag am 2. November im Alter von 81 Jahren einem Krebsleiden. Der einstige Detektivwachtmeister der Stadtpolizei wurde in Zürich im engsten Kreise beigesetzt.

Über die Geschichte von «Meier 19» publizierte 1997 der Journalist Paul Bösch ein Buch. In Absprache mit den Angehörigen teilte er nun den Medien Meiers Hinschied mit.

«Meier 19» war im Zusammenhang mit einer der grössten Polizei- und Justizaffären bekannt geworden. In den 60er- und 70er-Jahren hatte er sich gegen Missstände bei Polizei und Justiz gewehrt.

Entlassen und verurteilt

1967 brachte er den Fall eines Verkehrssünders an die Öffentlichkeit, der von der Polizei geschont worden war.

Wegen dieser Amtsgeheimnisverletzung wurde der zweifache Familienvater entlassen und gerichtlich verurteilt.

Der Fall erregte grosses Aufsehen und führte am 26. August 1967 zur ersten Zürcher Demonstration der 68er-Jahre.

Lohngelder gestohlen

In den darauf folgenden Jahren fand Meier nur noch vorübergehend eine feste Anstellung. Er wurde zu einem erbitterten Kämpfer für Gerechtigkeit.

Für landesweite Schlagzeilen sorgte er durch die Enthüllungen im Fall des Zürcher Zahltagsdiebstahls von 1963.

Damals waren Lohngelder der Stadtpolizei gestohlen worden. Die Täterschaft wurde innerhalb des Corps vermutet, wurde aber nie aufgedeckt.

Erneute Verurteilung

Meier machte öffentlich, dass ausgerechnet der polizeiliche Ermittlungsleiter selbst, Kripochef Walter Hubatka, zur Tatzeit in der Nähe des Tatorts gesehen worden war, in der Untersuchung aber ein unkorrektes Alibi angegeben hatte.

1975, als ein allfälliges Delikt bereits verjährt gewesen wäre, anerkannte das Zürcher Geschworenengericht die Entdeckungen Meiers als zutreffend.

Es verurteilte ihn damals aber wegen Ehrverletzung, weil er Hubatka als «Zahltagsdieb» bezeichnet hatte. Die Untersuchungsbehörden hatten Hubatka 1968 vom Diebstahlvorwurf entlastet.

Eine kleine Genugtuung erfuhr Kurt Meier im Jahr 1998: Der Zürcher Stadtrat entrichtete ihm die Summe von 50 000 Franken als ansatzweisen Ausgleich für die seinerzeitige ungerechtfertigte Entlassung. Die Zürcher Kantonsregierung lehnte 2001 eine ähnliche Geste ab.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
Mao-Büsten aus der Zeit der Kulturrevolution: «Sonne des Ostens» und Halbgott.
Giacinto Marco Pannella war schon länger schwer krank gewesen.
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine ... mehr lesen  
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist ... mehr lesen
Guy Clark (2009).
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 15°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 15°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten