Klares Statement
Melissa McCarthy: So ist es wirklich mit 'Gilmore Girls'
publiziert: Mittwoch, 3. Feb 2016 / 08:31 Uhr
Melissa McCarthy brachte Licht ins Dunkel.
Melissa McCarthy brachte Licht ins Dunkel.

Auf Twitter bezog Melissa McCarthy (45) endlich Stellung zur Neuauflage von 'Gilmore Girls' und überraschte mit einem eindeutigen Statement.

4 Meldungen im Zusammenhang
Vor wenigen Tagen wurde eine kleine Sensation bestätigt: Die Erfolgsserie 'Gilmore Girls' wird für Netflix neu aufgelegt und fast alle der ursprünglichen Stars kehren ans Set zurück. Mit dabei sind unter anderem Lauren Graham, Alexis Bledel, Kelly Bishop und Scott Patterson - nur Melissa, die von 2000 bis 2007 die leidenschaftliche Köchin Sookie St.James verkörpert hatte, fehlt auf der Willkommen-zurück-Liste.

Sofort ging ein Aufschrei durch Hollywood: Die Schauspielerin, die seit dem Ende der Show eine Megakarriere inklusive Oscar-Nominierung für 'Brautalarm' im Jahr 2012 hingelegt hat, sei wohl zu berühmt, um zu ihren Wurzeln zurückzukehren. Doch in Wahrheit ist alles ganz anders, wie die erfolgreiche Comedienne jetzt klarstellte: Sie habe nie ein Angebot erhalten, als Sookie St.James in die verschlafene Kleinstadt Stars Hollow zurückzukehren!

Katze aus dem Sack

Auf Twitter rückte Melissa McCarthy die Dinge in das rechte Licht. Einer ihrer Follower hatte sie angefleht, wieder bei den 'Gilmore Girls' mitzumachen, doch die Künstlerin musste enttäuschen: «Danke für die Einladung, aber leider hat mich oder Sookie niemand gebeten, nach Stars Hollow zurückzukommen. Ich wünsche den anderen aber nur das Beste!!»

Dieser Post beisst sich leider ziemlich mit der Aussage von Serien-Erfinderin Amy Sherman-Palladino, die gestern [2. Februar] noch im Interview mit 'TVLine.com' behauptet hatte, Melissa McCarthy sehr wohl um ein Comeback gebeten zu haben.

«Sie ist unheimlich beschäftigt», liess die Autorin und Produzentin wissen, betonte aber, sie könne sich einen Gastauftritt gut vorstellen: «Ich habe zu ihren Team gesagt, dass ich ihr eine Szene schreibe - und wenn sie nur einen Nachmittag Zeit hat.» Wer von den beiden nun Recht hat? Das wissen vermutlich nur Melissa McCarthy und Amy Sherman-Palladino.

(bg/Cover Media)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Melissa McCarthy (45) wäre mit von der Partie, wenn es eine neue, komplette Staffel der 'Gilmore Girls' geben würde. mehr lesen
McCarthy spielte in der Hit-Serie die Köchin Sookie.
Melissa McCarthy (45) ist ein grosser Fan von Angelina Jolie (40). mehr lesen
Melissa McCarthy ist von starken Frauen wie Jolie oder DeGeneres begeistert.
Melissa McCarthy (45) hat sich immer noch nicht zur Reunion der 'Gilmore Girls' geäussert. Ist sie wirklich zu beschäftigt, um wieder als Sookie St.James vor die Kamera zu treten? mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu präsentieren, ist immer noch eine reizvolle Sache. Beatrice Egli ist am Samstag zum zweiten Mal im Einsatz. mehr lesen 
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als ... mehr lesen  
Es geht in die heisse Phase  Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni will die Deutsche Fussball Liga (DFL) insgesamt 17 Rechtepakete für die Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21 meistbietend verkaufen. mehr lesen  
New Faces Awards  Berlin - Die Jungschauspieler Lea van Acken und Lucas Reiber sind mit dem Nachwuchspreis New Faces Award ausgezeichnet worden. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Luzern 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten