Menschen trugen schon vor 40'000 Jahren Schuhe
publiziert: Mittwoch, 23. Jan 2008 / 19:05 Uhr

Lancaster/London - Schon vor 40'000 Jahren trugen Menschen festes Schuhwerk. Dies hat ein Vergleich der Zehen prähistorischer Skelette und moderner Menschen ergeben, wie US-Forscher im Fachmagazin «Journal of Archaeological Science» berichteten.

Eine solche Auswahl gab es damals aber leider nicht.
Eine solche Auswahl gab es damals aber leider nicht.
Die Zehenknochen von Schuhträgern seien deutlich kleiner und schwächer als die von Barfussläufern, schreiben Erik Trinkaus und Hong Shang von der Washington University in St. Louis im US-Staat Missouri. Über die Ergebnisse berichtet auch das Fachblatt «New Scientist».

Die Forscher hatten Zehenknochen eines nahe Peking gefundenen 40'000 Jahre alten Skeletts analysiert und mit denen anderer prähistorischer Funde sowie heute lebender Menschen verglichen.

Die Knochen aus China waren demnach eher klein und schwach - und damit typisch für Träger festen Schuhwerks.

Barfussläufer wie die früheren amerikanischen Ureinwohner hatten dagegen starke, grosse Zehen. Füsse werden von der Sohle eines Schuhs gestützt. Die Muskeln der Zehen werden in der Folge weniger beansprucht und die Gliedmassen bleiben deshalb eher «Schwächlinge», wie die Autoren erläutern.

(dl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen auf ungeschützten Sex verzichten. Das riet die Weltgesundheitsorganisation WHO am Dienstag. mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten