Menschenrechtsgericht stoppt Sterbehilfe für Italienerin nicht
publiziert: Freitag, 21. Nov 2008 / 16:11 Uhr

Strassburg - Italienische Sterbehilfegegner sind auch beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte mit dem Versuch gescheitert, den Tod der 37 Jahre alten Koma-Patientin Eluana Englaro zu verhindern.

Eluana Englaro war 1992 nach einem Autounfall ins Koma gefallen und ist seitdem nicht mehr erwacht..
Eluana Englaro war 1992 nach einem Autounfall ins Koma gefallen und ist seitdem nicht mehr erwacht..
4 Meldungen im Zusammenhang
Wie der Strassburger Gerichtshof mitteilte, wurde ein Eilantrag von rund 30 Vereinigungen auf einstweilige Verfügung abgelehnt. Die Kläger wollten erreichen, dass der Gerichtshof bei der italienischen Regierung interveniert, damit die seit 16 Jahren im Koma liegende Frau weiter künstlich ernährt wird.

Falls die Kläger ihre Beschwerde nun aufrechterhalten, wird diese vom Strassburger Gericht zunächst auf ihre Zulässigkeit hin überprüft - was mehrere Monate dauern dürfte. Erst anschliessend kann ein Verfahren beginnen.

Nach Auffassung der Kläger, darunter Angehörige von Koma-Patienten und Schwerstbehinderten, verstösst die Sterbehilfe gegen das Grundrecht auf Schutz des Lebens, festgeschrieben in Artikel 2 der Europäischen Menschenrechtskonvention.

Das höchste italienische Berufungsgericht hatte vergangene Woche den Tod der Koma-Patientin erlaubt. Die heute 37-Jährige war 1992 nach einem Autounfall ins Koma gefallen und ist seitdem nicht mehr erwacht.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Im Fall der langjährigen ... mehr lesen
Staatspräsident Napoletano weigerte sich, eine Notverordnung der Regierung Berlusconi zu unterzeichnen.
Vater Beppino Englaro hält das Bild seiner Tochter.
Rom - Um den Fall der italienischen ... mehr lesen
Der Vater der Koma-Patientin hatte vergeblich um die Erlaubnis gekämpft, die künstliche Ernährung seiner Tochter einzustellen.
Rom/Mailand - Das Schicksal der seit mehr als 16 Jahren im Koma liegenden Italienerin Eluano Englaro ist weiterhin auch juristisch in der Schwebe. mehr lesen 2
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Augenarzt erkennt Probleme.
Der Augenarzt erkennt Probleme.
Publinews Beeinträchtigungen der Sehschwäche sind bei Kindern nicht immer sofort offensichtlich erkennbar. Eine verringerte Sehkraft verursacht weder Schmerzen noch andere Beeinträchtigungen. Die Kinder selbst merken es zumeist nicht, wenn ihre Sehschärfe nicht der allgemeinen Norm entspricht. mehr lesen  
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben - doch gelingt dies ... mehr lesen  
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Das zentrale Element des Arbeitszimmers ist der Schreibtisch.
Publinews Sie träumen davon ein eigenes Arbeitszimmer zuhause zu haben? Ein gut eingerichtetes Arbeitszimmer muss nicht unbedingt als Home Office verwendet werden. Sie ... mehr lesen  
Sommer Wenn Sie am Arbeitsplatz Probleme im Rücken und Nacken haben, müssen Sie handeln. Schmerzen können bereits nach einigen Tagen ... mehr lesen  
Der richtige Bürostuhl ist wichtig.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 4°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneefall wolkig, wenig Schnee
Bern 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten