Menschliche Existenz hängt von Artenvielfalt ab
publiziert: Mittwoch, 28. Mai 2008 / 15:05 Uhr

Bonn - Der Schweizer Umweltminister Moritz Leuenberger hat an der UNO-Artenschutzkonferenz in Bonn eindringlich konkrete Ergebnisse gefordert. Die Erhaltung der Artenvielfalt sei von existenzieller Bedeutung, warnte Leuenberger.

Moritz Leuenberger hat an der UNO-Artenschutzkonferenz eindringlich konkrete Ergebnisse gefordert.
Moritz Leuenberger hat an der UNO-Artenschutzkonferenz eindringlich konkrete Ergebnisse gefordert.
6 Meldungen im Zusammenhang
Die Schweiz setze sich unter anderem ein für griffige Standards im Umgang mit Biotreibstoffen und für grössere Naturreservate, erklärte Leuenberger. Auch sollten Vorteile aus dem Zugang zu natürlichen Ressourcen gerecht aufgeteilt werden, sagte er.

Es sei wichtig, dass in Bonn konkrete Ergebnisse erreicht werden. Die Artenvielfalt müsse zudem auf der politischen Agenda ganz oben stehen, und nicht wie bisher ganz am Schluss.

Der Mensch ernähre sich von Pflanzen und Tieren, kleide sich mit Naturprodukten und gewinne Medikamente aus Genomen von Pflanzen und Tieren. Verschwänden solche Erbinformationen, zerstöre der Mensch einen Teil seiner künftigen Lebesgrundlagen, illustrierte Leuenberger die Bedeutung der Biodiversität für die Menschheit.

Umgang mit der Natur

Der Umgang mit der Natur müsse sich ändern. Denn nach wie vor sei die Menschheit weit davon entfernt, das 2002 in Johannesburg gesteckte Ziel zu erreichen: Bis 2010 dem Rückgang der Artenvielfalt Einhalt zu gebieten.

Seit Montag vergangener Woche beraten in Bonn rund 6000 Vertreter von gut 190 Staaten über den weltweiten Schutz der Artenvielfalt. Voraussichtlich wird am Mittwoch auch Bundesrat Moritz Leuenberger vor dem Plenum eine Rede halten.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Trento - Mitarbeiter des Istituto per la ... mehr lesen
Apfel in Gefahr: Wissenschaftler richten eine Kryobank gegen Biodiversitätsverluste ein.
In den mitteleuropäischen Wäldern sind kaum noch Uhus zu beobachten.
Buenos Aires - Zahlreiche Vogelarten in Europa sind auf dem Rückzug. Das geht aus einem Bericht des internationalen Vogelschutzbundes BirdLife International hervor, der in Buenos Aires ... mehr lesen
Bern - Zum Abschluss der ... mehr lesen
Der Verlust der Biodiversität muss auf die gleiche Dringlichkeitsstufe gehoben werden wie die Klimaproblematik.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Geht die Überfischung weiter, bricht laut WWF bis Mitte des Jahrhunderts die Fischerei zusammen.
Bonn - Der Schutz der Ozeane ist laut einer WWF-Studie um ein vielfaches billiger als die Folgekosten der Zerstörung. Geht die Überfischung ungebremst weiter, bricht laut WWF bis Mitte ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche ... mehr lesen  
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 20°C 35°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 21°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 20°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 22°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 36°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten