Formel 1
Mercedes-Duo im Qualifying in Belgien klar voraus
publiziert: Samstag, 23. Aug 2014 / 15:34 Uhr / aktualisiert: Samstag, 23. Aug 2014 / 16:18 Uhr
Nico Rosberg eroberte die siebente Pole-Position in diesem Jahr und verwies seinen Teamkollegen Lewis Hamilton um 0,228 Sekunden auf Platz 2.
Nico Rosberg eroberte die siebente Pole-Position in diesem Jahr und verwies seinen Teamkollegen Lewis Hamilton um 0,228 Sekunden auf Platz 2.

Auch bei nassen Bedingungen demonstrieren die Mercedes-Fahrer ihre Überlegenheit. Das Qualifying zum GP von Belgien gewinnt Nico Rosberg vor Teamkollege Lewis Hamilton.

45 Minuten vor Beginn der Zeitenjagd hatten sich sintflutartige Regenfälle über dem Circuit de Spa-Francorchamps ergossen, sodass sich die Fahrer bei lediglich 9 Grad Lufttemperatur mit Intermediate- oder Regenreifen auf die unter Wasser gesetzte Strecke begeben mussten. An der Überlegenheit der Mercedes-Fahrer änderten die schwierigen Streckenverhältnisse jedoch nichts. Nico Rosberg eroberte die siebente Pole-Position in diesem Jahr und verwies seinen Teamkollegen Lewis Hamilton um 0,228 Sekunden auf Platz 2. Die Konkurrenz, angeführt vom drittplatzierten Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull-Renault, verlor auf Rosberg zwei Sekunden und mehr.

Bereits nach rund zehn Minuten musste Esteban Gutierrez einen weiteren Rückschlag in Belgien hinnehmen. Der 23-jährige Mexikaner, der bereits am Freitagnachmittag lediglich sieben Trainingsrunden hatte absolvieren können, musste den Sauber-Ferrari wegen eines Problems mit der Batterie ausrollen lassen. Für ihn resultierte so nur Platz 20.

Gutierrez' Teamkollege Adrian Sutil kämpfte sich derweil eine Runde weiter, im zweiten Teil des Qualifyings war dann als 14. jedoch erwartungsgemäss Schluss für den Deutschen. Auf eine Top-10-Klassierung fehlte ihm eine Sekunde.

Das Finale, während dem sich teilweise gar die Sonne wieder bemerkbar machte, fand so erneut ohne Sauber-Beteiligung statt. Den schwierigen Verhältnissen waren zuvor keine Favoriten zum Opfer gefallen. So kämpften in den letzten zwölf Minuten je zwei Fahrer von Mercedes, Red Bull, Ferrari, Williams und McLaren um die besten Startplätze. Doch schon vor dem Top-10-Finale war offensichtlich geworden, dass die Silberpfeile die Pole-Position unter sich ausmachen würden. Vettel, der im internen Quali-Duell gegen Daniel Ricciardo (5.) auf 5:7 verkürzen konnte, büsste bereits 2,1 Sekunden auf Rosberg ein. Neben dem Deutschen wird am Sonntag Fernando Alonso im Ferrari in der zweiten Startreihe stehen.

Startaufstellung:
1 Nico Rosberg (De), Mercedes, 2:05,591 (200,765 km/h). 2 Lewis Hamilton (Gb), Mercedes, 0,228 Sekunden zurück. 3 Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 2,126. 4 Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 2,195. 5 Daniel Ricciardo (Au), Red Bull-Renault, 2,320. 6 Valtteri Bottas (Fi), Williams-Mercedes, 2,458. 7 Kevin Magnussen (Dä), McLaren-Mercedes, 3,088. 8 Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 3,189. 9 Felipe Massa (Br), Williams-Mercedes, 3,587. 10 Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 4,185.

Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Daniil Kwjat (Russ), Toro Rosso-Renault. 12 Jean-Eric Vergne (Fr), Toro Rosso-Renault. 13 Sergio Perez (Mex), Force India-Mercedes. 14 Adrian Sutil (De), Sauber-Ferrari. 15 Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault. 16 Jules Bianchi (Fr), Marussia-Ferrari.

Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 17 Pastor Maldonado (Ven), Lotus-Renault. 18 Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes. 19 Max Chilton (Gb), Marussia-Ferrari. 20 Esteban Gutierrez (Mex), Sauber-Ferrari. 21 André Lotterer (De), Caterham-Renault. 22 Marcus Ericsson (Sd), Caterham-Renault.

22 Fahrer im Training und für das Rennen qualifiziert. - Tagesbestzeit: Rosberg im dritten Teil.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf ... mehr lesen  
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an ... mehr lesen  
Im ersten Training war der Brite noch der Schnellste  Nicht einer der Fahrer von Mercedes, sondern Daniel Ricciardo fährt zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Monaco die Tagesbestzeit. mehr lesen  
Daniel Ricciardo fuhr in seinem Red Bull die Tagesbestzeit.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=54