Merz schiesst im Steuerstreit zurück
publiziert: Mittwoch, 24. Dez 2008 / 15:58 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 24. Dez 2008 / 22:44 Uhr

Bern - Im Steuerzwist mit Deutschland hat nun auch Bundesrat Hans-Rudolf Merz zur verbalen Keule gegriffen. Er wirft Deutschland indirekt Steuerdumping vor, da die deutsche Abgeltungssteuer einen tieferen Satz kennt als die Zinsbesteuerung durch die Schweiz.

Spiess umgedreht: Hans-Rudolf Merz.
Spiess umgedreht: Hans-Rudolf Merz.
10 Meldungen im Zusammenhang
Der Satz der ab 1. Januar in Deutschland geltenden Steuer auf Kapitalerträgen liege bei 28 Prozent, stellt Merz in einem Interview mit der «Neuen Luzerner Zeitung» fest.

Der Satz der vergleichbaren Zinsbesteuerung in der Schweiz betrage dagegen 35 Prozent. «So gesehen betreiben die Deutschen Dumping», sagte Merz. «Diesen Spiegel müssen wir Finanzminister Peer Steinbrück vorhalten.»

«Kampfansage gegen Deutschland»

Die Interviewpassage sicherte Merz einen prominenten Platz auf deutschen Online-Portalen. «Spiegel Online» interpretierte den Vorwurf am Mittwoch als «Kampfansage» gegen Deutschland. Merz hatte den Vergleich mit der deutschen Abgeltungssteuer aber bereits zuvor als Reaktion auf Steinbrücks Äusserungen bemüht.

Der deutsche Finanzminister Steinbrück hatte sich in den letzten Monaten wiederholt kritisch über das Schweizer Steuersystem und das Bankgeheimnis geäussert. Er nannte die Schweiz eine «Steueroase» und drohte mit der «Peitsche». Steinbrücks Äusserungen führten zu einer Intervention des Bundesrates beim deutschen Botschafter.

(tri/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern/Brüssel - «Zweifellos» werde der ... mehr lesen
Alexandr Vondra macht im Namen der EU-Ratspräsidentschaft Druck auf das Bankgeheimnis.
Weitere Kritik an seinen Plänen: Peer Steinbrück.
München - In Deutschland stösst die ... mehr lesen 2
Steinbrück hat mit seiner Gesetzesinitiative gegen Steueroasen Kritik des Koalitionspartners CDU/CSU ausgelöst.
Berlin - Der deutsche Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat mit seiner Gesetzesinitiative gegen Steueroasen Kritik des Koalitionspartners CDU/CSU ausgelöst. Die vorgesehenen Massnahmen ... mehr lesen
Berlin - Der deutsche Finanzminister ... mehr lesen 5
Andorra, Liechtenstein, Monaco und bald auch die Schweiz? Bundesfinanzminister Peer Steinbrück greift hart durch.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Treffen von Bundespräsident Pascal Couchepin beim EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso. (Archivbild)
Brüssel - Beruhigung im Steuerstreit, ... mehr lesen
Berlin - Der frühere deutsche Finanzminister Hans Eichel hat die Schweiz wegen ihres Bankgeheimnisses erneut heftig attackiert. Er warf den Schweizer Banken vor, Steuerbetrüger zu schützen. mehr lesen  3
Berlin - In der Steueraffäre sagt der deutsche Finanzminister Peer Steinbrück nun auch der Schweiz den Kampf an: «Es geht nicht nur um Liechtenstein. Wir reden auch über die Schweiz, über Luxemburg oder über Österreich», sagte er der Zeitung «Bild am Sonntag». mehr lesen 
Bravo Herr Merz,
Sie machen das gut! Aufgepasst auf die Geundheit, wir brauchen Sie noch, und wie!!!!!!!!!
Merz kontert
Schon der Prophet Hosea wusste: Wer Wind sät wird Sturm ernten. Die christliche Angie hätte das sicher gewusst.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur ...
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit günstigeren Steuerbedingungen. mehr lesen 
Ständerat und kleine Kammer kommen zu keinem gemeinsamen Nenner.
Unternehmenssteuerreform  Bern - Zu Beginn der Sommersession am Montagnachmittag beugt ... mehr lesen  
Etschmayer Im Juni kommt das kommunistisch-anarchische Projekt des bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) zur Abstimmung. Eine ... mehr lesen  
Für Schwarzarbeit Beraterrechnung von den Cayman-Islands: Die BBF macht es möglich!
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten