Messerstecher von Interlaken muss vor Gericht
publiziert: Dienstag, 29. Mai 2012 / 19:28 Uhr

Interlaken BE - Ein 32-jähriger Kosovare kommt im Berner Oberland wegen einer Messerattacke vor Gericht. Er soll im August 2011 in Interlaken vor einem Restaurant einen Schwinger und ehemaligen SVP-Grossratskandidaten mit einem Messer am Hals verletzt haben.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Fall schlug seinerzeit hohe Wellen. Am Abend des 15. August soll es vor dem Interlakner Restaurant Waldrand zu Pöbeleien gekommen sein. Einer der Beteiligten zückte ein Messer und stach zu. Das Opfer erlitt eine Stich- und Schnittverletzung von mehreren Zentimetern Länge und Tiefe am Hals. Das Opfer musste ins Spital gebracht werden.

Wenig später hielt die Polizei zwei Brüder an. Dem einen wird nun der Prozess gemacht. Er muss sich wegen versuchter vorsätzlicher Tötung verantworten.

Das Verfahren gegen den anderen Bruder stellten die Behörden ein. Ihm konnte nicht nachgewiesen werden, dass er wusste oder damit rechnen musste, dass sein Bruder ein Messer zücken und zustechen würde, heisst es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft Berner Oberland.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Keine Strafreduktion für den Kosovaren, der im Sommer 2011 in Interlaken ... mehr lesen 2
Das Berner Obergericht.
Thun - Der Kosovare, der in Interlaken einen Schwinger und ehemaligen SVP-Grossratskandidaten mit dem Messer in den Hals stach, soll wegen versuchter vorsätzlicher Tötung für sieben Jahre ins Gefängnis. Das forderte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag vor dem Regionalgericht Oberland. mehr lesen  1
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Daten von Telefon und E-Mail dürfen nicht verwendet werden - somit hat die Staatsanwaltschaft keine Beweise mehr.
Daten von Telefon und E-Mail dürfen nicht verwendet werden - ...
Affäre Mörgeli  Zürich - Im Prozess vor Zürcher Bezirksgericht gegen Iris Ritzmann, einer ehemaligen Mitarbeiterin des Medizinhistorischen Museums, dürfen die bei der Universität Zürich gesammelten Telefon- und E-Mail-Daten nicht als Beweise verwendet werden. 
Iris Ritzmann wegen Amtsgeheimnisverletzung vor Gericht Zürich - Iris Ritzmann, frühere Mitarbeiterin des ...
Iris Ritzmanns Ehemann wehrt sich gegen Zürcher Staatsanwalt Zürich - Der Ehemann von Professorin Iris Ritzmann, Eberhard ...
«Unfaire Konkurrenz»  Genf - Die professionellen Taxifahrer in Genf wehren sich gerichtlich gegen den umstrittenen Fahrdienstvermittler Uber. Sie werfen dem ...  
Solche Mitfahrerinnen sind höchstwahrscheinlich die Ausnahme.
Gericht hebt Verfügung gegen Taxi-Konkurrenten Uber auf Frankfurt am Main - Der Taxi-Konkurrent Uber hat in Deutschland einen Etappensieg errungen: Das Landgericht ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1524
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Christian Schaffner ist Executive Director vom Energy Science Center (ESC) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Chancen und Risiken im Energiesektor Mit der Energiestrategie 2050 will der Bund das ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 6°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten