Fünf Stunden Folter
Mexikaner tötet verspäteten Pizzaboten
publiziert: Freitag, 12. Okt 2012 / 08:52 Uhr
Verspätete Lieferung. (Symbolbild)
Verspätete Lieferung. (Symbolbild)

Puebla - Weil er 40 Minuten zu spät bei einem Kunden ankam, ist ein Pizzabote in Mexiko getötet worden.

Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Die Leiche des Mannes sei mit verbundenen Augen und gefesselten Händen in Tetla de Solidad etwa 140 Kilometer östlich von Mexiko-Stadt gefunden worden, teilten die Behörden am Donnerstag mit.

Die Ermittlungen führten die Polizei schnell zum letzten Kunden des Pizzaboten, vor dessen Haus das Motorrad des Ermordeten stand. Der 22-Jährige gab schliesslich zu, den Pizzaboten aus Wut über die Verspätung erst eingesperrt und geschlagen sowie schliesslich getötet zu haben.

Der Kunde sagte aus, dass er mit Hilfe seiner Freundin den Pizzaboten fünf Stunden lang eingesperrt und geschlagen habe. Als der Mann habe fliehen wollen, habe er ihn mit mehreren Messerstichen getötet. Um die Tat zu vertuschen, habe er die Leiche dann in der Nähe «entsorgt».

 

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
An der Aktion waren 60 Personen beteiligt.
An der Aktion waren 60 Personen beteiligt.
Mehrere Randalierer festgenommen  Zürich - Mitglieder des revolutionären Aufbaus haben am Freitagabend in Zürich eine Protestaktion «gegen Aufwertung, Verdrängung und Repression» durchgeführt. Auf ihrem Umzug verursachten die Vermummten Sachschäden in der Höhe von weit über 200'000 Franken. 
iTunes-Geschenkkarten. (Symbolbild)
Finanzministerium warnt vor allem Ältere vor landesweitem iTunes-Trick  Washington - In den USA sorgt derzeit ein dreister Betrug im Namen des Staates für Aufsehen, was das US-Finanzministerium zu einer Warnung ...  
Keine Flucht- oder Verdunkelungsgefahr  Zürich - Die Gefängnisaufseherin, die Anfang Februar mit einem Häftling aus dem Gefängnis Limmattal ins Ausland geflüchtet war, ist auf freiem ...  
Hassan Kiko und Angela Magdici flohen Anfang Februar aus dem Gefängnis Limmattal.
Titel Forum Teaser
Am Auto entstand erheblicher Sachschaden.
Unglücksfälle Auto prallt auf A1 in Mittelleitplanke Aarau - Ein Auto ist am Samstagmorgen auf der ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 4°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 6°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 2°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten