Startetappe der Katalonien-Rundfahrt
Michael Albasini triumphiert in Katalonien
publiziert: Montag, 19. Mrz 2012 / 19:02 Uhr / aktualisiert: Montag, 19. Mrz 2012 / 23:06 Uhr
Michael Albasini.
Michael Albasini.

Die 92. Austragung der Katalonien-Rundfahrt begann aus Schweizer Sicht verheissungsvoll. Der Thurgauer Michael Albasini gewann in Calella die Startetappe und übernimmt das Leadertrikot.

1 Meldung im Zusammenhang
Michael Albasini zeigte zum Auftakt der WorldTour-Prüfung in Spanien eine starke Leistung. In einer Fünfergruppe war der Schweizer nach rund 40 der knapp 140 km weggekommen, und als in der Schlussphase des Teilstücks, das ins Hinterland der Küste über einen Pass der 1. Kategorie führte, das Feld immer näher kam, ergriff der Ostschweizer 15 km vor Schluss alleine die Initiative. Albasini erreichte das Ziel solo und bescherte so seiner neuen australischen Mannschaft GreenEdge, zu der er auf diese Saison gewechselt hat, einen weiteren Sieg. Am Sonntag hatte Teamkollege Simon Gerrans bei Mailand - Sanremo den Berner Fabian Cancellara auf Platz 2 verwiesen.

"Das war ein toller Erfolg. Der erste Sieg in einem neuen Team ist immer sehr speziell", sagte Albasini. Er habe in der Vorsaison hart trainiert und viele Kilometer abgespult. "Für mich und das Team ist es wichtig zu sehen, dass sich diese Arbeit bezahlt macht", fügte er hinzu.

Spanien scheint für Albasini ein gutes Pflaster zu sein. Letztes Jahr hatte der 31-Jährige in Ponferrada seinen bisher grössten Erfolg gefeiert, indem er die 13. Etappe der Vuelta für sich entschied. Und zwei Jahre zuvor hatte der Thurgauer auch bei der Baskenland-Rundfaht ein Teilstück gewonnen. Aber auch in der Tour de Suisse reüssierte Albasini schon zweimal: 2005 gewann er das Teilstück nach Altdorf, 2009 die Etappe nach Serfaus (Ö).

Als guter Bergfahrer wird Albasini nun versuchen, sein Leadertrikot möglichst lange mit Erfolg zu verteidigen. Immerhin behauptete sich der Schweizer gegenüber dem Feld mit gut eineinhalb Minuten Vorsprung. Das über sieben Etappen führende Rennen mit vielen schweren Bergen, das am Sonntag zu Ende geht, ist allerdings gut besetzt. Favoriten auf den Gesamtsieg sind der Spanier Alejandro Valverde und der Brite Bradley Wiggins.

Albasinis Sportdirektor Neil Stephens kündigte an, man wolle das Leadertrikot nicht auf Biegen und Brechen verteidigen: "Wir sind nach Spanien gekommen, um Etappensiege einzufahren. An dieser Strategie hat sich nach dem ersten Tag noch nichts geändert."

Resultate:
Katalonien-Rundfahrt. 1. Etappe, Calella - Calella (138,9 km): 1. Michael Albasini (Sz). 2. Anthony Delaplace (Fr) 0:42 zurück. 3. Nicolas Edet (Fr) 1:14. 4. Kenny van Hummel (Ho) 1:32.

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Michael Albasini befindet sich in der Katalonien-Rundfahrt weiterhin auf bestem Weg Richtung Gesamtsieg. mehr lesen
Michael Albasini ist weiterhin auf bestem Weg Richtung Gesamtsieg.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und ... mehr lesen  
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro ... mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im ... mehr lesen  
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten