Viele Veränderungen miterlebt
Michael Kors spricht über die sozialen Medien
publiziert: Mittwoch, 13. Aug 2014 / 12:55 Uhr
Michael Kors findet, dass das Internet und die sozialen Medien das Image der Stars verändert.
Michael Kors findet, dass das Internet und die sozialen Medien das Image der Stars verändert.

Designer Michael Kors (55) sprach über die Veränderungen in Hollywood und der Mode-Industrie. Laut ihm haben das Internet und die sozialen Medien das Image der Stars erheblich verändert.

5 Meldungen im Zusammenhang

1977 schrieb sich der Designer am Fashion Institute of Technology in New York City ein und obwohl er sein Studium abbrach, legte er später eine erfolgreiche Karriere hin. Mittlerweile zählt er Stars wie Gwyneth Paltrow (41, 'Iron Man'), Jennifer Lopez (45, 'On the Floor') und die US-amerikanische First Lady Michelle Obama (50) zu seinen Kundinnen.

Im Laufe seiner Karriere erlebte Kors viele Veränderungen in der Modebranche - nicht zuletzt die Art, wie die Leute auf prominente Persönlichkeiten reagieren. «Wir haben die Idee eines Hollywood-Glamours der 20er Jahre gesehen, wo die Frauen eindrucksvoll gekleidet, lackiert und zurechtgemacht waren. Später in den 60ern gab es die lässigen Schönheiten bis hin zur der Mischung, die wir heute haben.

Bild der Stars verändert

Auch das Bild der Stars hat sich verändert. Ich denke, das liegt vor allem am Internet und den sozialen Medien - wir bekommen einen viel besseren Einblick in ihr Leben und wer sie sind», sinnierte er im Interview mit 'vogue.com'. Ausserdem haben sich seiner Meinung nach die Schauspielerinnen von heute im Gegensatz zu vergangenen Zeiten ohnehin stark verändert: Sie treten nicht nur in Filmen auf, sondern schreiben auch die Drehbücher und engagieren sich für wohltätige Organisationen.

Als grosser Film-Fan gefällt Kors die Idee eines glamourösen Hollywoods. Er kleidete beispielsweise 1999 Rene Russo (60) für den Film 'Die Thomas Crown Affäre' ein, warnte allerdings vor einer Verwechslung von Mode mit Filmkostümen. «Bei Mode geht es darum, sich selbst auszudrücken - der Welt zu zeigen, wer man ist und was man denkt. Mit einem Kostüm verwandelt man sich in eine andere Person», erklärte er.

Schwärmt vom Nachwuchs

Abschliessend sprach der Designer über den Nachwuchs in Hollywood und nannte einige Stars, die für ihn momentan eine besondere Rolle spielen: «Die Frauen gehen ihren eigenen Weg in der Industrie - diese Frauen mögen jung sein, aber sie sind überaus anspruchsvolle Talente. Von Lea Michele über Elisabeth Moss bis hin zu Kate Young - das sind Frauen, die alles makellos handhaben. Sie meistern das Multitasking als Schauspielerinnen, Sängerinnen, Regisseurinnen ohne Probleme», schwärmte Michael Kors.

(flok/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Modemacher Michael Kors (55) ... mehr lesen
Michael Kors erobert Laufstege.
«Die Designs haben heute wieder adrette und schmeichelhafte Silhouetten, aber sie sind leichter, einfacher, bequemer.»
Laut Designer Michael Kors (55) wollen Männer keine ausgefallenen Klamotten tragen. mehr lesen
Fashion Modeschöpfer Michael Kors (54) ... mehr lesen
Michael Kors hat im Leben wohl vieles richtig gemacht.
Fashion Designer Michael Kors (54) blieb ... mehr lesen
Michael Kors berichtete, wie er sein Label vor dem Untergang rettete.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Martin Schranz
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen
Jeff Daniels.
Es sind zwei Mädchen  Ronnie Wood (68) ist angeblich Vater von Zwillingsmädchen geworden. mehr lesen  
Fahrradferien in St. Barths  Schauspieler Patrick Dempsey nahm seine Familie zu einer Fahrradtour mit, um die vergangenen Monate aufzuarbeiten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein Pasta-Gericht geniessen. Den ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 20°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 19°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 19°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Lugano 20°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten