Kritischer Zustand
Michael Schumacher kämpft um sein Leben
publiziert: Sonntag, 29. Dez 2013 / 16:08 Uhr / aktualisiert: Montag, 30. Dez 2013 / 07:36 Uhr
Beim Eintreffen des Rettungsdienstes war Michael Schumacher noch bei Bewusstsein.(Archivbild)
Beim Eintreffen des Rettungsdienstes war Michael Schumacher noch bei Bewusstsein.(Archivbild)

Grenoble - Michael Schumacher kämpft um sein Leben: Der siebenfache Formel-1-Weltmeister hat bei einem Ski-Unfall in den französischen Alpen ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten und ist nach einer Notoperation weiter in «kritischem Zustand».

Die wohl weltweit grösste Auswahl an Autopostern
automobilposter.de
Martin-Kollar-Strasse 4
81829 München
11 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Michael SchumacherMichael Schumacher
Er sei schon bei der Einlieferung im Koma gewesen, teilte das Universitätsspital in Grenoble am Sonntagabend mit. Der 44-Jährige war am späten Vormittag im Skigebiet von Méribel gestürzt, als er mit seinem 14-jährigen Sohn abseits der Piste unterwegs war.

Schumacher wurde der Erklärung zufolge um 12.40 Uhr in das Centre Hospitalier Universitaire (CHU) gebracht. Seine Frau und seine beiden Kinder seien an seiner Seite, teilte die Klinik weiter mit. Neue Angaben über seinen Zustand kündigte das Spital für Montagvormittag an.

Mit dem Kopf auf einen Stein

Obwohl er einen Helm trug, erlitt Schumacher ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, als er mit dem Kopf auf einen Stein schlug. Offenbar verschlechterte sich sein Zustand rapide. Beim Eintreffen des Rettungsdienstes war der Verunglückte noch bei Bewusstsein.

Nach dem Sturz wurde Schumacher zunächst in ein Spital in Albertville-Moûtiers gebracht. Von dort wurde er eine Stunde später mit einem Helikopter in die Universitätsklinik in Grenoble verlegt.

Zur Behandlung Schumachers eilte auch der Pariser Hirnchirurg Gérard Saillant nach Grenoble. Er wurde am frühen Abend mit einem Polizeiwagen zur Klinik gebracht. Der anerkannte Spezialist hatte Schumacher schon nach einem früheren Formel-1-Unfall behandelt und ist ein Vertrauter des Deutschen.

Fans versammeln sich vor dem Spital

Im Verlaufe des Abends kamen vor der Klinik Formel-1-Fans mit Ferrari-Emblemen zusammen. Auch der frühere französische Formel-1-Pilot Olivier Panis erschien vor dem Spital und sagte, er sei "beunruhigt" über den Gesundheitszustand seines Freundes.

Der brasilianische Rennfahrer Felipe Massa wünschte Schumacher via Instagram eine "schnelle Genesung". "Ich bete für Dich, mein Bruder!", fügte Massa hinzu. Auch der Rennfahrer Romain Grosjean verbreitete im Internet Genesungswünsche. Seine Gedanken seien "bei Schumi und seiner Familie", twitterte Grosjean.

Mit seinen sieben Weltmeistertiteln in der Formel 1 und 91 Rennsiegen ist Schumacher einer der erfolgreichsten Rennfahrer aller Zeiten. Er beendete nach einem Comeback im Jahr 2010 vor einem Jahr seine Formel-1-Karriere endgültig. Schumacher lebt mit Frau und Kindern in der Schweiz, am Freitag ist sein 45. Geburtstag.

(ig/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die erste Kurve auf dem Bahrain International Circuit in Sakhir trägt künftig den Namen von Rekordweltmeister Michael ... mehr lesen
Michael Schumacher
Michael Schumacher wird aus dem künstlichen Koma geholt.
Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wird aus dem künstlichen Koma geholt. Dies bestätigt seine ... mehr lesen
Michael Schumacher liegt nach seinem Skiunfall weiter im Spital in Grenoble. Nun spekuliert die französische Sportzeitung ... mehr lesen
Michael Schumacher liegt nach seinem schweren Skiunfall weiter im Spital in Grenoble.
Gemäss den Ermittlern war Michael Schumacher seinen Fähigkeiten entsprechend unterwegs. (Symbolbild)
Albertville - Michael Schumacher ist bei seinem schweren Skiunfall nicht mit ... mehr lesen
Berlin - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist ihn ihren Weihnachtsferien im Engadin beim Langlaufen gestürzt. Wegen ... mehr lesen
Die Bundeskanzlerin fällt für einige Wochen aus. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Grenoble - Ein als Priester verkleideter Journalist hat in der Uni-Klinik in Grenoble offenbar versucht, zu dem lebensgefährlich verletzten Michael Schumacher vorzudringen. ... mehr lesen
Journalisten aus aller Welt berichten vor dem Universitaätsspital von Grenoble.
Hier liegt Formel-1-Legende Michael Schumacher nach einem schweren Skiunfall im künstlichen Koma.
Grenoble - Der Gesundheitszustand von Michael Schumacher hat sich zwei Tage ... mehr lesen
Viele Prominente haben sich bestürzt über den Ski-Unfall von Michael Schumacher gezeigt. Besonders zahlreich meldeten sich ... mehr lesen
Michael Schumacher auf Skiern.
Der Prinzessin gehe es wieder gut, nichts verstaucht oder gebrochen.
Stockholm - Schwedens Kronprinzessin Victoria hat sich am Montag in den Skiferien mit ihrer Familie in der Schweiz eine Verletzung am Fuss zugezogen. Der Prinzessin gehe es ... mehr lesen
Nach seinem schweren Skiunfall befindet sich Michael Schumacher weiterhin in «ausserordentlich ernstem ... mehr lesen 2
Prof. Gerard Saillant (Neurologe und Freund von Michael Schumacher) an der heutigen Pressekonferenz.
Die wohl weltweit grösste Auswahl an Autopostern
automobilposter.de
Martin-Kollar-Strasse 4
81829 München
Pascal Wehrlein bei Testfahrten für Force India im letzten Jahr.
Pascal Wehrlein bei Testfahrten für Force India im letzten Jahr.
«Ein Traum hat sich erfüllt»  Der 21-jährige Deutsche Pascal Wehrlein, jüngster Champion in der DTM, wird Formel-1-Stammfahrer bei Manor. Dies bestätigte der britische Rennstall, der mit Mercedes-Antrieb fährt. 
Sicherheit in der Formel 1  Die Einführung eines Kopfschutzes in der Formel wird immer wahrscheinlicher. Der ...
Die Sicherheit in der Formel 1 soll verstärkt werden.
Chance auf die Königsklasse  Der 20-jährige St. Galler Kevin Jörg und der 18-jährige Genfer Louis Delétraz gehören zu den Fahrern im neuen Nachwuchsprojekt «Renault Sport Academy».  
Magnussen und Palmer - neues Fahrerduo bei Renault Der Formel-1-Rennstall Renault bestätigt Kevin Magnussen als zweiten Fahrer neben dem britischen ...
Kevin Magnussen fährt künftig im Renault-Wagen.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 710
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3723
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 348
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1737
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1737
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1737
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -3°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel -3°C 1°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen -1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 1°C 6°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf -1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten