Michael Schumachers vorgezogenes Jubiläum
publiziert: Freitag, 31. Aug 2012 / 20:46 Uhr
Schumacher wurde zwei Tage vor dem Auftakt zum Grand Prix von Belgien, zum Ehrenbürger von Francorchamps ernannt. (Archivbild)
Schumacher wurde zwei Tage vor dem Auftakt zum Grand Prix von Belgien, zum Ehrenbürger von Francorchamps ernannt. (Archivbild)

Michael Schumacher startet am Sonntag im Grand Prix von Belgien zum 300. Mal zu einem Formel-1-Rennen. Für viele Statistiker wird das Jubiläum eine Woche zu früh begangen.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Michael SchumacherMichael Schumacher
Die Merkmale für Schumachers geschichtsträchtigen Auftritt sind unübersehbar. Auf dem Mercedes mit der Startnummer 7 prangt neben all den Werbeklebern die Zahl 300, der Fahrer selber rückt an diesem Wochenende mit einem dem Anlass angepassten Helm aus. Sein Ausrüster hat ihm einen extravaganten, mit Platin belegten Kopfschutz angefertigt. Ginge es nach einem Grossteil der Statistiker, hätte Schumacher das edle, silberne Stück erst fürs kommende Wochenende, für den Grand Prix von Italien in Monza, überreicht bekommen sollen.

Angeführt wird die Gilde der «Buchführer» vom Westschweizer Jacques Deschenaux. Die Angaben in dessen Grand-Prix-Guide gelten für die meisten der Formel-1-Insider als Massstab. Im jährlich erscheinenden Werk des einstigen Fernsehkommentators steht es in der aktuellen Ausgabe, die alles Wissenswerte bis und mit der Saison 2011 enthält, schwarz auf orange: «Michael Schumacher, 287 bestrittene Grands Prix». Werden die 11 Einsätze im laufenden Jahr aufgerechnet, kommt Schumacher auf 298 Starts. Ergo nimmt der Rheinländer am Sonntag gemäss Deschenaux sein 299. Formel-1-Rennen in Angriff.

Der Motorschaden in Magny-Cours

Das «fehlende» Rennen geht auf das Jahr 1996 zurück. Schumacher war in Magny-Cours in der Formationsrunde mit einem Motorschaden am Ferrari stehen geblieben und hatte auf den Start im Grand Prix von Frankreich verzichten müssen. Für Deschenaux ist deshalb klar: keine Teilnahme, kein Eintrag. Der Freiburger gibt sich in seiner Zählweise kompromisslos: Alle Ausfälle vor dem eigentlichen Start, ob in den freien Trainings, im Qualifying oder in der Aufwärmrunde, kommen einem Startverzicht gleich.

Den Diskussionen Abhilfe schaffen könnte allein der Internationale Automobil-Verband. Für die FIA ist es indessen bis heute keine Notwendigkeit, mit einem verbindlichen Passus im Reglement für klare Verhältnisse zu sorgen. Michael Schumacher wird für den Interpretationsspielraum dankbar sein; für den 43-Jährigen gäbe es keinen besseren Ort als Francorchamps, dem Palmarès seiner grandiosen Karriere ein weiteres Highlight hinzuzufügen.

Ehrenbürger Schumacher

Dass Schumacher zwei Tage vor dem Auftakt zum Grand Prix von Belgien zum Ehrenbürger von Francorchamps ernannt worden ist, bestätigt die spezielle Beziehung, die den Rekordweltmeister mit dem legendären Rundkurs in den Ardennen verbindet. Hier hatte er fast auf den Tag genau vor 21 Jahren, am 25. August 1991, in einem Jordan sein Debüt in der Formel 1 gegeben. Hier hatte er zwölf Monate später den ersten seiner bisherigen 91 Grand-Prix-Siege eingefahren. Hier hatte er 2004 den letzten seiner sieben WM-Titel vorzeitig unter Dach und Fach gebracht.

«Irgendwie scheint sich immer alles in Francorchamps abzuspielen. Meine Karriere kreist sozusagen um diesen Ort», sagte Schumacher dieser Tage. Da passt der 300. Start in der Formel-1-WM bestens ins Bild - Deschenaux' Statistik hin oder her.Michael Schumacher, 287 bestrittene Grands Prix

(knob/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mercedes wird sich am Ende dieser Saison von Michael Schumacher trennen. Die Formel-1-Karriere des Rekordweltmeisters ... mehr lesen
Michael Schumacher muss Lewis Hamilton weichen. (Archivbild)
Bisher verlief das Comeback wohl noch nicht ganz so erfolgreich wie gewünscht.
Michael Schumacher dürfte der Formel 1 auch in der kommenden Saison erhalten ... mehr lesen
Mercedes will spätestens in der Sommerpause Klarheit über die Formel-1-Zukunft von Michael Schumacher haben. mehr lesen
Michael Schumacher
Ferrari-Chef Sergio Marchionne.
Ferrari-Chef Sergio Marchionne.
«Gott baut leider keine Rennwagen»  Ferrari-Chef Sergio Marchionne hat nach Medieninformationen Verzögerungen beim Formel-1-Wagen für die kommende Saison eingeräumt. 
Ferrari holt Vergne als Testfahrer Ferrari hat sein Fahrer-Team für die kommende Formel-1-Saison weiter ausgebaut. Der ...
Gutierrez zieht als Test- und Ersatzfahrer zu Ferrari Der Mexikaner Esteban Gutierrez findet bei Ferrari als Test- und ...
Neuer Teamchef bei Ferrari Nur einen Tag nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi entlässt Ferrari den glücklosen Teamchef Marco ...
Scheinfirma als Veranstalter?  Die Formel-1-Rennen in Valencia in der Zeit von 2008 bis 2012 waren nach Erkenntnissen der spanischen Staatsanwaltschaft von massiven finanziellen Unregelmässigkeiten begleitet.  
Bayrische Landesbank  Im Streit über den Besitzerwechsel der Formel 1 vor acht Jahren hat deren Chef Bernie ...
Keine guten Schlagzeilen über Bernie Ecclestone.
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1104
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 6°C 11°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -2°C 9°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 9°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -2°C 7°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern -2°C 8°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf -1°C 9°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 2°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten