Nachfolger von Rolf Brack
Michael Suter wird Handball-Nati-Trainer
publiziert: Mittwoch, 2. Mrz 2016 / 11:37 Uhr
Seit 1995 hat die SHV-Auswahl keine WM-Teilnahme mehr vorzuweisen.
Seit 1995 hat die SHV-Auswahl keine WM-Teilnahme mehr vorzuweisen.

Der Schweizer Handball-Verband befördert den erfolgreichen Nachwuchs-Coach Michael Suter (40) zum Cheftrainer der Nationalmannschaft. Er wird Nachfolger von Rolf Brack.

Der frühere Top-Flügel mit langjähriger Vergangenheit in Winterthur und Schaffhausen einigte sich mit dem SHV auf eine Zusammenarbeit bis 2020. Die Leitung der nationalen Handball-Akademie in Schaffhausen wird der 40-jährige Pädagoge fortführen, sein Mandat als Coach der Kadetten-Espoirs hingegen gibt der 75-fache Ex-Nationalspieler hingegen ab.

Suters Nominierung ist eine gute, nachvollziehbare und erwartete Wahl. Er stand schon länger zur Debatte, sein Leistungs-Dossier im Nachwuchssektor ist erstklassig. Innerhalb der letzten sechs Jahre führte der Zürcher vier SHV-Teams an acht Endrunden. Unter seiner Leitung etablierten sich die Schweizer Junioren unter den Top 10 Europas.

Im nicht nur stagnierenden, sondern taumelnden A-Team steht Suter indes eine schwierige Aufgabe bevor. Der Versuch, mit dem Bundesliga-Dozenten Rolf Brack an der Spitze den Stillstand zu bekämpfen, scheiterte. Das Fiasko gegen die Niederlande (21:34) am Ende der elften missratenen WM-Ausscheidung in Serie war ein weiterer von vielen Tiefpunkten.

Innovativer Entwickler und konsequenter Stratege

Brack löste die Probleme nicht, im Gegenteil. Seit der Trennung von Goran Perkovac 2013 sind die Schweizer Handballer im internationalen Ranking noch tiefer abgesackt. 25 Fehltritte in 37 Spielen überschatten die kurze Ära Bracks. Die Faktenlage der letzten Dekaden ist erdrückend: Seit 1995 hat die SHV-Auswahl keine WM-Teilnahme mehr vorzuweisen, seit der Heim-EM vor über zehn Jahren ist sie praktisch spurlos verschwunden.

Vom international anerkannten Förderer aus den eigenen Reihen erhofft sich der Verband eine zeitnahe Stabilisierung. Suter soll mit den Talenten der Jahrgänge 1992 bis 1996 nun auch auf dem höchsten Level eine kompetitive Equipe formen.

Der neue Hoffnungsträger geniesst den uneingeschränkten Support der wichtigsten Führungsfiguren der Schweizer Klubszene. Allen voran der einflussreiche Kadetten-Chef Giorgio Behr ist ein grosser Befürworter der Trainer-Methodik Suters.

Mit Suter kommt ein innovativer Entwickler und konsequenter Stratege, der von seinen Partnern viel verlangt, aber auch ausgesprochen viel Konzeptionelles zu bieten hat.

(cam/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees und Kristian Bliznac unterschreiben beim Schweizer Meister  Die Kadetten Schaffhausen verstärken sich auf die kommende Saison hin mit zwei Rückraumspielern. 
Beim Final-Four-Turnier im Einsatz  Die Europäische Handball-Föderation (EHF) hat den Videobeweis eingeführt.  
Kadetten sind Schweizer Meister Die Kadetten Schaffhausen sichern sich zum neunten Mal in elf Jahren den Meistertitel im Handball. Die «Finalissima» ...
Thuns Nicoals Reamy gegen David Graubner und Ivan Karacic.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 730
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten