«Werkschau des Schweizer Films»
Micheline Calmy-Rey eröffnet die Filmtage
publiziert: Donnerstag, 20. Jan 2011 / 23:46 Uhr
Micheline Calmy-Rey.
Micheline Calmy-Rey.

Solothurn - Im Aufschwung: Ivo Kummer, der Direktor der Solothurner Filmtage, hat sich bei der Eröffnung des Festivals am Donnerstagabend deutlich optimistischer als in den vergangenen Jahren über die Lage des Schweizer Films geäussert.

4 Meldungen im Zusammenhang
Sowohl bei den Marktanteilen im Inland wie bei den Einladungen an Festivals im Ausland konnte das Schweizer Filmschaffen 2010 zulegen. Die Grundlage des Erfolges sei «eine klare Linie mit hinreichend vielen Abzweigungen», erklärte Kummer: «Anders gesagt: Erfolg kommt von etwas Sein, etwas Schein und etwas Schwein.»

Auch in der während Jahren heftig umstrittenen Filmpolitik sieht er positive Signale: Die Gespräche der Bundesverwaltung mit dem produzierenden Teil der Filmbranche seien intensiver geworden. Wichtige Entscheide, etwa die Wahl des neuen Filmchefs oder der Filmchefin des Bundes, stehen in naher Zukunft an.

Für Euphorie ist da noch kein Platz. Wahre Optimisten seien ja nicht überzeugt, dass alles gut gehen wird, sagte Kummer: «Sie sind aber überzeugt, dass nicht alles schiefgehen kann.»

Präsenz im «globalen Dorf»

Traditionsgemäss eröffnete die Bundespräsidentin - dieses Jahr also Micheline Calmy-Rey - die Filmtage. Als Aussenministerin wisse sie: «Je kleiner das Land, desto grösser das Ausland», sagte Kummer. Calmy-Rey betonte in ihrer Rede die Bedeutung der Kultur und insbesondere des Films im «globalen Dorf».

Sie wünsche sich, dass der Film der Schweiz zu Präsenz auf den Bildschirmen der Welt zu verhelfen möge, sagte sie. Die Bundespräsidentin gedachte zudem der verstorbenen Schauspielerin Stephanie Glaser, der auch die Filmtage eine Hommage bringen.

Am Mittwoch, 26. Januar, findet in Anwesenheit von Bundesrat Didier Burkhalter die Nacht der Nominationen statt, in der verkündet wird, wer sich Hoffnungen auf den Schweizer Filmpreis Quartz machen darf. Der Preis wird Mitte März in Luzern verliehen.

Sonderstellung der Filmtage

Filmpolitisch brisante Entscheide sind bereits am Freitag zu erwarten. Dann gibt das Bundesamt für Kultur in Solothurn bekannt, mit welcher Unterstützung des Bundes die grossen Filmfestivals künftig rechnen können.

Die Filmtage selber sind von den Entscheiden nicht betroffen. Als «Werkschau des Schweizer Films» nehmen sie eine Sonderstellung ein.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kino Bern - Ivo Kummer, der Direktor der Solothurner Filmtage, ist zum Leiter der Sektion ... mehr lesen
Ivo Kummer.
Wurde von der SVP eingeladen: Bundesrätin Calmy-Rey.
Zürich - An der diesjährigen Albisgüetlitagung der Kantonalzürcher SVP vom Freitag nimmt Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey als Gastrednerin teil. Sie ist seit 2002 das zweite ... mehr lesen
Kino Zürich - Die Solothurner Filmtage haben sich dieses Jahr für ein strafferes ... mehr lesen
Solothurner Filmtage.
Solothurner Filmtage.
Kino Bern - Die Eröffnung der Solothurner ... mehr lesen
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Besser als Vorgänger  Laut Dan Aykroyd (63) ist der neue 'Ghostbusters'-Streifen witziger als Teil 1 und 2 zusammen. mehr lesen 
CH-Kinocharts Wochenende  Bern - Die Videospiel-Verfilmung «Warcraft» hat sich am Wochenende in der Deutsch- und der ... mehr lesen  
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische ... mehr lesen  
«Ein unfassbarer Spass»  München - Der Kinofilm zur Kultshow ... mehr lesen
Der Film kommt rechtzeitig zum 20. Jubiläum der ProSieben-Show in die Kinos.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten