Michelle Kwan auf Platz 3 zurückgefallen
publiziert: Freitag, 22. Mrz 2002 / 15:12 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Mrz 2002 / 17:42 Uhr

Nagano - Die Eistanz-Hierarchie blieb an den WM in Nagano (fast) gewahrt. Jirina Lobatschewa/Ilja Awerbuch (Russ) nutzten die Abwesenheit der Olympiasieger Marina Anissina/Gwendal Peizerat (Fr) zu ihrem ersten internationalen Titelgewinn.

Michelle Kwan.
Michelle Kwan.
Michelle Kwan (USA) muss nach der Olympia-Enttäuschung einen weiteren Rückschlag verdauen. Die Dritte von Salt Lake City fiel als Titelverteidigerin nach einem Fehler in der Sprungkombination auf den 3. Platz zurück.

Das Ehepaar Lobatschewa/Awerbuch, das wegen einer Knieverletzung von Lobatschewa die erste Saisonhälfte verpasst hatte, war bereits in Salt Lake City so stark aufgetreten wie noch nie und hatte die Goldmedaille nur knapp verpasst. Das mit harten Cembalo-Klängen und Gesang begleitete, dramatisch wirkende Programm wurde von sieben der neun Preisrichter an der Spitze eingereiht.

Für die viermaligen WM-Dritten Shae-Lynn Bourne/Victor Kraatz (Ka) gabs erstmals Silber. Bourne/Kraatz, die wie Olympiasieger Alexej Jagudin in Newington bei Tatjana Tarassowa trainieren, zeigten ein Michael-Jackson-Medley. Bronze und damit die erste Eiskunstlauf-Medaille für Israel errangen Galit Chait/Sergej Sachnowski. Mit 5:4-Stimmen verdrängten sie Margarita Drobiazko/Povilas Vanagas (Lit) in der Kür überraschend vom Podium.

Michelle Kwan kann ihren 5. WM-Titel nicht mehr aus eigener Kraft gewinnen. In Führung liegt die Olympiazweite Jirina Slutskaja (Russ), die schon vier EM-, aber noch keinen WM-Titel erlaufen hat. «Ich fühlte mich nicht gut, war vielleicht etwas zu schnell und etwas in Rücklage», kommentierte Kwan den entscheidenden Fehler beim Dreifach-Lutz der Sprungkombination. Die Preisrichter gaben dafür eine technische Bewertung von 5,2 bis 5,4 -- so tief, wie seit Jahren nicht mehr für die Weltmeisterin der Jahre 1996, 1998, 2000 und 2001. Doch auch in der künstlerischen Benotung des Programms zu einem Rachmaninow-Klavierkonzert war nicht ganz so hoch wie sonst üblich.

Slutskaja dagegen bot eine herausragende Darbietung, in der sowohl die technischen Höchstschwierigkeiten, worunter ein sehr hoher Dreifach-Lutz, wie auch die Interpretation einer Schubert- Serenade stimmten. Zwei der Preisrichter zogen für die Präsentation zweimal die Maximalnote 6,0 -- «die ersten 6,0 in einem WM- Kurzprogramm», wie Slutskaja erklärte. «Ich habe viel an der Choreografie und am Ausdruck gearbeitet und ich bin sehr glücklich, dass die Preisrichter dies sehen», sagte die WM-Zweite von 1998, 2000 und 2001. Die 23-jährige Moskauerin hat sich für die Kür eine optimale Ausgangslage geschaffen. Kwan könnte sie nur dann vom ersten Platz verdrängen, wie sie den letzten Wettkampfteil für sich entscheidet und Slutskaja nicht Zweite wird.

Die grösste Überraschung der Frauenkonkurrenz bot bislang die Japanerin Fumie Suguri, die als WM-Siebte 2001 und Olympiafünfte von Salt Lake City noch nie einen Podestplatz erreicht hatte. Die von Nobuo Sato, dem Vater und Trainer der ehemaligen Weltmeisterin Yuka Sato, betreute Athletin blieb im Kurzprogramm nicht nur technisch fehlerfrei, ihr Programm zu einer Beethoven-Sonate war auch gut umgesetzt.

Nicht mehr zum Kurzprogramm antreten mochte Europameisterin Maria Butyrskaja. Die Russin hatte in ihrer Qualifikationsgruppe nur den 6. Zwischenrang erreicht und sich «physisch und psychisch müde» (angeblich ohne Information der russischen Teamleitung) verabschiedet.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 10°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 14°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 15°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten