Micronas weiter mit Verlust - Ergebnis besser als erwartet
publiziert: Dienstag, 21. Jul 2009 / 09:22 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Jul 2009 / 14:25 Uhr

Zürich - Micronas leidet weiter unter der Wirtschaftskrise, besonders unter der Flaute in der Autoindustrie. Der Chiphersteller schreibt erneut rote Zahlen. Das Ergebnis im zweiten Quartal fiel aber dank einschneidender Restrukturierungsmassnahmen besser aus als erwartet.

Micronas verringerte den Verlust gegenüber dem Vorquartal.
Micronas verringerte den Verlust gegenüber dem Vorquartal.
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Verlust des Halbleiter-Herstellers beläuft sich auf 1,297 Mio. Franken, wie Micronas mitteilte. Im Vorquartal war der Verlust mit 156,1 Mio. Fr. aber deutlich höher gewesen. Bereits im zweiten Quartal 2008 hatte Micronas rote Zahlen in der Höhe von 8,2 Mio. Fr. geschrieben.

Der Umsatz sank im zweiten Quartal 2009 im Vergleich zum Vorquartal um 20,1 Prozent auf 64,2 Mio. Franken. Dieser Rückgang war im Zuge der Restrukturierung so erwartet worden. Der Betriebsverlust vor Sondereinflüssen betrug 25,1 Mio. Franken. Der operative Verlust auf Stufe EBIT lag bei 0,570 Mio. Franken, nach 158,9 Mio. Fr. im Vorquartal und 10,1 Mio. Fr. im zweiten Quartal 2008.

Im April hatte Micronas den Verkauf von Teilen seiner Geschäftssparte Consumer an Trident Microsystems angekündigt. Aus dem Verkauf resultierte ein Nettoerlös von 8,7 Mio. Franken.

Kurzarbeit in deutschem Werk

Ab Mitte April verhängte Micronas im deutschen Freiburg für rund 750 Mitarbeitende Kurzarbeit auf unbestimmte Zeit.

Für das Halbjahr schrieb Micronas bei einem Umsatz von 144,5 (Vorjahr: 317,2) Mio. Fr. einen Verlust von 157,4 (15,9) Mio. Franken. Der Betriebsverlust (EBIT) liegt bei 159,4 (13,9) Mio. Franken. Zum Ausblick macht Micronas in der Mitteilung keine Angaben.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Halbleiterhersteller ... mehr lesen
Der Spezialchip-Hersteller erhöhte den Umsatz um 8 Mio. Franken.
Zürich - Der Halbleiterhersteller Micronas befindet sich weiter auf Erholungskurs. Das Unternehmen steigerte den Reingewinn im ersten Halbjahr 2012 auf 7 Millionen Franken nach 1,3 Millionen Franken im Vorjahr. mehr lesen 
Micronas gelingt der Turnaround.
Zürich - Nach vier verlustreichen Jahren hat der Chiphersteller Micronas den Turnaround geschafft. Das Zürcher Unternehmen schrieb 2010 einen Betriebsgewinn vor Steuern von 26,1 Mio. ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je ...
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen 
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten