Microsoft mit kostenlosem Anti-Viren-Programm
publiziert: Dienstag, 29. Sep 2009 / 16:41 Uhr

München/Hamburg - Microsoft bietet den Nutzern seines Betriebssystems Windows erstmals kostenlosen Schutz vor Computerviren. Die neue Software «Microsoft Security Essentials» sollte ab Mitte Woche aus dem Internet heruntergeladen werden können, wie der Konzern mitteilte.

Microsoft bietet den Nutzern seines Betriebssystems Windows erstmals kostenlosen Schutz vor Computerviren.
Microsoft bietet den Nutzern seines Betriebssystems Windows erstmals kostenlosen Schutz vor Computerviren.
5 Meldungen im Zusammenhang
Das auch in deutscher Sprache erhältliche Programm ist der Nachfolger des kostenpflichtigen «Live OneCare», das der US-Konzern 2006 auf den Markt gebracht und im Juni dieses Jahres eingestellt hatte.

Damit ist der Versuch von Microsoft gescheitert, im Wettbewerb mit Herstellern kostenpflichtiger Anti-Viren-Software Fuss zu fassen.

Für die Entwicklung der «Microsoft Security Essentials» hatte der US-Konzern ein Unternehmen übernommen, das die entsprechende Technologie zur Verfügung stellte.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seattle - Microsoft bringt eine neue ... mehr lesen
Im neuen Store können Nutzer 246 Anwendungen für ihre Telefone erwerben.
Vorsicht: SpyNet sammelt auch private Nutzerdaten.
Vor wenigen Tagen hat Microsoft mit den Security Essentials eine kostenlose Scanner-Software zur Erkennung von Viren und Spyware für die hauseigenen Betriebssysteme Windows XP, Windows ... mehr lesen
Magdeburg - Die in dieser Woche veröffentlichten Microsoft Security Essentials haben ... mehr lesen
Die Microsoft Security Essentials haben in einem  Test des Magdeburger Labors AV-Test nur zum Teil  überzeugen können.
BitDefender soll speziell für Netbooks konzipiert worden sein.
Holzwickede - Der Markt für ... mehr lesen
Die zunehmende Virenflut belastet alle. Was muss die Forschung leisten, um künftige Betriebssysteme sicherer zu machen ... mehr lesen
Windows Vista ist zwar deutlich sicherer als seine Vorgänger, nervt die Nutzer aber mit zahllosen Rückfragen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Beim Surfen im Internet werden digitale Spuren hinterlassen, in vielen Fällen nicht zum Vorteil der User.
Beim Surfen im Internet werden digitale ...
Lage in der Schweiz und International  Bern - Der 30. Halbjahresbericht der Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI) befasst sich mit den wichtigsten Cybervorfällen der zweiten Jahreshälfte 2019 in der Schweiz wie auch international. Schwerpunktthema im aktuellen Bericht bildet der Umgang und die Problematik von Personendaten im Netz. mehr lesen 
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen  
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten