Microsoft stellt Verkauf von Windows XP ein
publiziert: Freitag, 27. Jun 2008 / 13:31 Uhr / aktualisiert: Freitag, 27. Jun 2008 / 17:07 Uhr

München - Nach mehr als sieben Jahren stellt Microsoft am kommenden Montag den Verkauf des Betriebssystems Windows XP an Händler und Computer-Hersteller weitgehend ein.

Sofware-Updates werden bis 2014 noch ausgeführt.
Sofware-Updates werden bis 2014 noch ausgeführt.
4 Meldungen im Zusammenhang
Trotz des Verkaufsstopps werden Rechner mit XP noch einige Zeit erhältlich sein. Detailhändler und PC-Hersteller könnten vorrätige Produktpakete und PCs mit vorinstalliertem System noch an Privat- und Firmenkunden verkaufen, teilte Microsoft mit.

Zudem beliefert das Unternehmen Hersteller von Klein-Notebooks wie des EeePC mindestens bis Juni 2010 mit XP. Ursprünglich sollte der Verkauf schon im vergangenen Januar enden. Nach Protesten von Hardware-Herstellern, die auf den anhaltenden Bedarf verwiesen, ruderte Microsoft jedoch zurück.

Technische Unterstützung für XP will Microsoft noch geraume Zeit gewähren. Die bislang übliche Produktunterstützung läuft bis zum Jahr 2009. Sicherheitsmängel wird der Hersteller bis 2014 mit Software-Updates beheben.

Vista mässig erfolgreich

Gemäss Microsoft wurden von Vista bislang 140 Mio. Exemplare im Handel verkauft. Der Hersteller hatte das Betriebssystem Anfang vergangenen Jahres nach mehrfachen Verzögerungen und mit über fünf Jahren Abstand zum Vorgänger XP auf den Markt gebracht.

Die erhoffte Akzeptanz bei Unternehmenskunden lässt allerdings weiter auf sich warten. Selbst der Chiphersteller Intel, langjähriger enger Partner von Microsoft, will gemäss Medienberichten lieber auf den Vista-Nachfolger Windows 7 warten, der voraussichtlich in eineinhalb Jahren auf den Markt kommt.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Für die meisten Büroarbeiten ... mehr lesen
Der Browser wird zum universellen Programm.
Nach den Plänen von Microsoft sollte das Betriebssystem Windows XP in diesem Sommer vom Markt verschwinden.
Nach den Plänen des Software-Riesen Microsoft sollte das Betriebssystem Windows XP in diesem Sommer vom Markt verschwinden. Die Anwender machen allerdings nicht so richtig mit: Trotz ... mehr lesen
Redmond - Microsoft bessert im ... mehr lesen
Der Bildschirmhintergrund wird ab nächstem Systemstart standardmässig schwarz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen Instagram-Userin gemacht.
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen ...
Social Media Die Kosmetikmarke Lush hat nach eigenen Angaben «endgültig genug» von Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat. mehr lesen  
Anwendungsbereiche und Einsatzorte im Überblick  Smart Home Technologien bieten Ihnen eine grosse Vielfalt an Lösungen für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von Smart Home Beleuchtungen über ... mehr lesen
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
Online-Programmierkurse für Schülerinnen und Schüler boomen.
Potsdam - Die seit fast zwei Jahren andauernde Corona-Pandemie hat weltweit enorme Zuwächse beim Online-Lernen ausgelöst - vor ... mehr lesen  
Publinews Mehr Kunden erreichen  Onlineshops haben den Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen für immer verändert. ... mehr lesen  
Ein Onlineshop ist 24 Stunden geöffnet.
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
eGadgets Smart Home: Bequeme Steuerung der ganzen Wohnung Smart Home Technologien bieten Ihnen eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wolkig, wenig Schnee
Basel 4°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, wenig Schnee
St. Gallen -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee immer wieder Schnee
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wolkig, wenig Schnee
Luzern 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee immer wieder Schnee
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Lugano 6°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten