Bargeldlos bezahlen
Migros lanciert App zum Zahlen mit dem Handy
publiziert: Donnerstag, 20. Aug 2015 / 19:11 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 20. Aug 2015 / 21:52 Uhr

Zürich - Auch an der Migros-Ladenkasse kann man nun mit dem Handy bezahlen. Nachdem der Konkurrent Coop bereits in einigen Läden das von der Postfinance lancierte Twint-App testet, läutet nun die Migros im Kampf um eine Vorreiterrolle bei Bezahl-Apps eine neue Runde ein.

2 Meldungen im Zusammenhang
Bargeldlos bezahlen mit dem Smartphone ist ab sofort in allen Migros-Supermärkten, Fachmärkten und Migros-Gastronomie-Betrieben möglich, wie es am Donnerstag in einer Mitteilung hiess. Nötig hierfür ist einerseits die Installation einer Migros-App, anderseits muss der Kunde über ein Konto bei der Migros Bank verfügen oder eine Kreditkarte als Zahlungsmittel hinterlegen.

Die Zahlung funktioniert nicht über die Funktechnologie NFC, sondern mit einem Barcode, der von der Kasse eingelesen wird.

Auch Coop will das Bezahlen über Handy bald schweizweit einführen. Seit Juli sind zwei Pilotprojekte in Basel und Bern im Gang, im September kommen zwei weitere im Kanton Zürich respektive Bern dazu, wie ein Coop-Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

Weitere App im Rennen

Die Bezahlung bei Coop funktioniert über Twint, der Bezahl-App der Postfinance. Eine weitere App im Rennen um die Vorreiterrolle beim Bezahlen und Geldüberweisen mit dem Handy ist Paymit. Sie wurde vom Finanzmarktinfrastrukturdienstleister SIX lanciert und wird von diversen Banken angeboten. Mit der App kann allerdings erst Geld an andere Benutzer überwiesen werden, aber noch nicht in Läden bezahlt werden.

Die von der Swisscom entwickelte Bezahl-App Tapit wird dagegen eingestellt. Die Swisscom begründete den Rückzug unter anderem auch damit, dass Apple die Funkschnittstelle NFC für Tapit nicht freigegeben hat und das App dadurch auf dem iPhone nicht laufen kann. Swisscom hat sich nun dem Konsortium angeschlossen, das Paymit weiterentwickeln will.

(jbo/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manchester/Wien - Retailer könnten ... mehr lesen
Einkaufswagen: Retail-Apps stützen Einkauf.
Die Postfinance punktet mit einer eigenen App.
Zürich - Einen Tag nachdem die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
TOP 100 Preisträger: Aimondo setzt sich mit Künstlicher Intelligenz durch / Aimondo Fully Automated RePricing
TOP 100 Preisträger: Aimondo setzt sich mit Künstlicher ...
Publinews Aimondo  Düsseldorf - Symbolträchtig wurde am 19. Juni 2020, dem ersten Deutschen Digitaltag, das Düsseldorfer Startup Aimondo Preisträger des bedeutendsten Innovationswettbewerbs Deutschlands. Mit dem TOP100-Siegel gelangt es offiziell in den Kreis der europäischen Innovationselite. Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar und Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke bezeichnen die Leistungen des Teams als «konsequent innovativ und durchgängig zu herausragendem Innovationserfolg führend». Mehr als einhundert Indikatoren aus der internationalen Forschung sowie die Analyse von mehr als 10.000 Unternehmen bilden die Vergleichsgrundlage. mehr lesen  
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen  
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Genf 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Lugano 18°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten