Militärische Ehren für Chirac in Berlin
publiziert: Dienstag, 14. Mrz 2006 / 17:54 Uhr

Berlin - Die Regierungen Deutschlands und Frankreichs haben in Berlin Beratungen aufgenommen.

Jacques Chirac erkennt mit Deutschland gemeinsame Probleme. (Archivbild)
Jacques Chirac erkennt mit Deutschland gemeinsame Probleme. (Archivbild)
1 Meldung im Zusammenhang
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüsste am Morgen Frankreichs Staatspräsidenten Jacques Chirac mit militärischen Ehren.

Anschliessend führten Merkel und Chirac sowie Fachminister beider Länder getrennte Gespräche. Zentrale Themen sind eine europäische Energiepolitik und der Kampf gegen die Vogelgrippe.

Gemeinsames europäisches Vorgehen

Merkel und Chirac wollen ein gemeinsames europäisches Vorgehen in der Energiepolitik. Die beiden Regierungen wollen auch über den Einsatz von EU-Truppen zur Sicherung der Wahlen im Kongo und die internationale Krise um das iranische Atomprogramm sprechen.

Bei dem deutsch-französischen Treffen sollen zwei Abkommen unterzeichnet werden, darunter eines zum Bau einer neuen Bahnbrücke über den Rhein zwischen Strassburg und Kehl. Das Projekt soll bis 2010 fertiggestellt sein. Schnellzüge von Paris in den Südwesten Deutschlands sollen damit schneller fahren können.

Schon mehrfach getroffen

Die deutsch-französischen Regierungsberatungen finden erstmals nach dem Amtsantritt Merkels Ende November vergangenen Jahres in Berlin statt. Die Bundeskanzlerin und der französische Präsident haben sich aber bereits mehrfach getroffen.

Nach Ansicht des französischen Politikwissenschafters Alfred Grosser gibt es zwischen beiden mehr Konflikte als Gemeinsamkeiten. Die deutsch-französischen Beziehungen würden bis zu den Präsidentschaftswahlen in Frankreich 2007 «auf Eis liegen», sagte Grosser am Morgen im Bayerischen Rundfunk.

Als Beispiel für die Differenzen verwies Grosser auf den «Nationalismus der französischen Wirtschafts- und Industriepolitik». Er nannte aber auch die Aussenpolitik, in der Merkel einen anderen Kurs als ihr SPD-Vorgänger Gerhard Schröder und als Chirac eingeschlagen habe.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Versailles - Angela Merkel hat ... mehr lesen
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte Verständnis für die Drohung des französischen Präsidenten Jacques Chirac.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alleine im US-Staat Iowa, dem grössten Eierproduzenten des Landes, wurden 25 Millionen Tiere gekeult, die meisten von ihnen Legehennen. (Symbolbild)
Alleine im US-Staat Iowa, dem grössten Eierproduzenten des Landes, ...
Versorgungslage angespannt  Washington - Zur Eindämmung der Vogelgrippe sind in den USA inzwischen fast 40 Millionen Hühner und anderes Geflügel gekeult worden. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums aus dieser Woche sind mehr als 39 Millionen Vögel von dem aggressiven Erreger H5N2 betroffen. mehr lesen 
Importverbot wegen Vogelgrippe  Bern - Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in Grossbritannien und in den Niederlanden hat das ... mehr lesen  
Geflügelpest  London - Die Vogelgrippe hat sich bis nach Grossbritannien ausgebreitet. Nach Fällen in Deutschland und den Niederlanden ist die auch für Menschen potenziell gefährliche Geflügelpest am ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Bern 3°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 6°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 12°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten