Miller auch Abfahrtsweltmeister
publiziert: Samstag, 5. Feb 2005 / 13:22 Uhr / aktualisiert: Samstag, 5. Feb 2005 / 17:09 Uhr

Bormio - Bode Miller ist Abfahrts-Weltmeister. Der Amerikaner siegte in Bormio vor seinem Landsmann Daron Rahlves und dem Titelverteidiger Michael Walchhofer. Bruno Kernen war als Fünfter der Beste eines starken Schweizer Teams.

2 Meldungen im Zusammenhang
Das Schweizer Quartett, das neben Kernen mit Didier Défago als Sechstem und Ambrosi Hoffmann als Achtem zwei weitere Fahrer unter die ersten acht brachte, wurde für einen starken Auftritt schlecht belohnt - zur erhofften Medaille fehlten lediglich Wimpernschläge.

Bruno Kernen, vor zwei Jahren in St. Moritz Dritter, verpasste diesmal Bronze um 16 Hundertstel, Défago um 28 und Hoffmann um 31 Hundertstel. Und selbst Jürg Grünenfelder (13.) fiel in Bezug auf den Rückstand nicht ab. Der Glarner verlor auf Kernen 42 Hundertstel.

Zwei Tage nach seiner Einlage auf einem Bein in der Kombinations-Abfahrt war Bode Miller wieder für die grosse Show besorgt.

Der erste amerikanische Abfahrts-Weltmeister

Er legte mit der vorteilhaften Startnummer 3 eine Zeit vor, an die einzig Daron Rahlves mit 44 Hundertsteln Rückstand einigermassen herankam. Der entthronte Weltmeister Michael Walchhofer musste sich schon um 87 Hundertstel geschlagen geben.

Miller ist der erste Abfahrts-Weltmeister aus den USA. Bisher hatte es für die Amerikaner in der Königsdisziplin einzig bei Olympischen Spielen Gold gegeben, 1984 in Sarajevo durch Bill Johnson, zehn Jahre später in Lillehammer/Kvitfjell durch Tommy Moe. In Bormio gewann Miller schon seinen zweiten Titel (nach dem Super-G vor einer Woche), insgesamt hält er nun bei vier WM-Goldmedaillen.

Strobl konnte Favoritenrolle nicht bestätigen

Die grossen Geschlagenen waren, trotz Walchhofers 3. Rang, die Österreicher, die zuletzt dreimal hintereinander den Weltmeister in ihren Reihen hatten.

Olympiasieger Fritz Strobl, von vielen als Topfavorit betrachtet, wurde Vierter, Johann Grugger, vor dem Jahreswechsel auf der Piste "Stelvio" der grosse Sieger, Neunter. Hermann Maier, der sich im letzten Training bei seinem bösen Sturz am linken eine Riss-Quetsch-Wunde auf Schuhrandhöhe zugezogen hatte, findet sich in der Rangliste auf Platz 17 wieder.

Werner Franz, der die interne Ausscheidung um den letzten Startplatz gegen Christoph Gruber für sich entschieden hatte, wurde gar nur 28.

Die Resultate:
1. Bode Miller (USA) 1:56,22. 2. Daron Rahlves (USA) 0,44 zurück. 3. Michael Walchhofer (Ö) 0,87. 4. Fritz Strobl (Ö) 0,95. 5. Bruno Kernen (Sz) 1,03. 6. Didier Défago (Sz) 1,15. 7. Aksel Lund Svindal (No) 1,16. 8. Ambrosi Hoffmann (Sz) 1,18. 9. Johann Grugger (Ö) und David Poisson (Fr) 1,30. 11. Finlay Mickel (G) 1,31. 12. Florian Eckert (De) 1,43. 13. Jürg Grünenfelder (Sz) 1,45. 14. Kurt Sulzenbacher (It) 1,57. 15. Kristian Ghedina (It) 1,64. Ferner: 17. Hermann Maier (Ö) 1,73. 23. Kjetil André Aamodt (No) 2,09. 25. Marco Büchel (Lie) 2,37. 28. Werner Franz (Ö) 2,74. 33. Lasse Kjus (No) 3,87.

(kst/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sie kämpfen für das gleiche Land, ... mehr lesen
Daron Rahlves (l) und Bode Miller sind gute Freunde geworden.
Können die schweizer Abfahrer ein WM-Feuewerk entfachen?
Bormio - Am Wochenende stehen die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern ... mehr lesen  
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C15 / 5517 / 55
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)-- °C53 / 536 / 35
Arosa-- °C40 / 7014 / 41
Crans - Montana-- °C40 / 601 / 24
Davos-- °C34 / 8721 / 54
Engelberg - Titlis-- °C40 / 20212 / 28
Flims Laax Falera-- °C40 / 855 / 28
Flumserberg-- °C30 / 602 / 17
Grindelwald - Wengen-- °C20 / 707 / 27
Hoch Ybrig-- °C10 / 1500 / 11
Kandersteg-- °C20 / -0 / 8
Klosters-- °C34 / 8721 / 54
Lenzerheide-- °C50 / 9014 / 41
Les Diablerets-- °C- / -0 / 25
Meiringen - Hasliberg-- °C- / -0 / 13
Saas-Fee-- °C10 / 1608 / 22
Verbier - La Tzoumaz - Mt.-Fort-- °C30 / 808 / 78
Wildhaus - Gamserrugg-- °C30 / 600 / 6
Zermatt - Matterhorn-- °C10 / 1601 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Basel 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer trüb und nass
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneefall
Bern 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Genf 0°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
Lugano 1°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten