Miller ist zurück - Zwei Schweizer auf dem Podest
publiziert: Freitag, 15. Jan 2010 / 11:47 Uhr / aktualisiert: Freitag, 15. Jan 2010 / 14:41 Uhr

Bode Miller feiert in Wengen seinen ersten Weltcupsieg seit fast zwei Jahren - vor zwei Swiss-Ski-Fahrern.

Carlo Janka in voller Fahrt.
Carlo Janka in voller Fahrt.
3 Meldungen im Zusammenhang
Nachdem Carlo Janka und Silvan Zurbriggen in der Super-Kombination vor einem Jahr die Ränge 1 und 3 belegt hatten, waren sie nun nur unwesentlich schlechter. Vorjahressieger Janka musste sich lediglich Bode Miller geschlagen geben und stand bereits zum siebten Mal in diesem Winter auf dem Podest.

Miller, der an diesem Tag schnellste Abfahrer, verwaltete seine Reserve untypisch souverän und brachte 37 von 69 Hundertsteln Vorsprung ins Ziel. Silvan Zurbriggen stiess dank der zweitbesten Laufzeit im Slalom vom 13. in den 3. Rang vor - nur fünf Hundertstel hinter Janka. Zurbriggen schloss die Lauberhorn-Kombination schon zum dritten Mal als Dritter ab.

Didier Défago, der dritte Schweizer Trumpf, überzeugte nur im Slalom und blieb als Neunter etwas hinter den Erwartungen zurück. Dafür erreichte Beat Feuz mit Rang 12 sein bestes Weltcup-Resultat. Gleichzeitig erfüllte der mehrfache Junioren-Weltmeister die erste Hälfte der Olympia-Selektionskriterien. In den Punkterängen klassierten sich auch noch Patrick Küng und Sandro Viletta.

Bode Miller feierte bereits seinen dritten Sieg im Rahmen der Lauberhorn-Rennen. 2007 und 2008 hatte der eigenwillige Amerikaner jeweils die Spezialabfahrt gewonnen. Wenige Wochen später gelang Miller in Kvitfjell sein 31. und zuvor letzter Weltcupsieg. Fast zwei Jahre ohne Sieg - für einen wie Miller eine unwahrscheinlich lange Dürreperiode. Doch im Hinblick auf sein ganz grosses Ziel, die Karriere in Vancouver mit einem Olympiasieg zu krönen, scheint Miller nun auf guten We(n)gen.

Schlussklassement:
1. Bode Miller (USA) 2:35,96. 2. Carlo Janka (Sz) 0,37 zurück. 3. Silvan Zurbriggen (Sz) 0,42. 4. Benjamin Raich (Ö) 0,71. 5. Ted Ligety (USA) 1,27. 6. Ivica Kostelic (Kro) 1,36. 7. Ondrej Bank (Tsch) 1,45. 8. Aksel Lund Svindal (No) 1,57. 9. Didier Défago (Sz) 1,79. 10. Christof Innerhofer (It) 1,86. 11. Kjetil Jansrud (No) 1,90. 12. Beat Feuz (Sz) 2,32. 13. Adrien Théaux (Fr) 2,33. 14. Dominik Paris (It) 2,35. 15. Hans Olsson (Sd) 2,59.

Ferner: 21. Patrick Küng (Sz) 3,57. 24. Sandro Viletta (Sz) 3,98. 34. Ralf Kreuzer (Sz) 5,35

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Weltcup-Wochenende in ... mehr lesen
Wunderbares Wetter beim Weltcup-Wochenende in Wengen.
Am Samstag werden wieder viele Fans ihre Stars anfeuern.
Losglück für Patrick Küng: Der ... mehr lesen
Carlo Janka und Silvan Zurbriggen ... mehr lesen
Carlo Janka und Silvan Zurbriggen landeten auf den Plätzen zwei und drei.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 10°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten