Miller siegt - Junge Schweizer überzeugen
publiziert: Sonntag, 4. Dez 2005 / 01:06 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 4. Dez 2005 / 02:19 Uhr

Im 6. Rennen der Saison ist Bode Miller in Beaver Creek zum Siegen zurückgekehrt.

Bode Miller war nicht zu bremsen.
Bode Miller war nicht zu bremsen.
2 Meldungen im Zusammenhang
In einem spektakulären Riesenslalom verwies er Landsmann Daron Rahlves auf den 2. Platz. Von den Schweizern gefielen nur Marc Berthod (15.) und Daniel Albrecht (16.). Rahlves, der am Vortag schon die Abfahrt gewonnen hatte, sah wie der sicherere Sieger aus. Doch Bode Miller bot wieder einmal eine seiner verrücktesten Läufe, befand sich fast permanent in Sturzgefahr und nahm seinem Landsmann trotz dreier grober Fehler gleichwohl noch eine halbe Sekunde ab.

Damit gab es wie in der Abfahrt einen US- Doppelsieg, nur diesmal mit Miller als Sieger und Rahlves als Zweitem. «Es hätte auch ins Auge gehen können», gestand Miller, «aber wir wollten dem Publikum etwas bieten.»

Beinahe dreifachen Sieg

Beinahe hätte es sogar den ersten dreifachen US-Sieg in der Skigeschichte geben. Der Finne Kalle Palander verhinderte dieses Novum, indem er Erik Schlopy um eine Hunderstelsekunde auf den 4. Platz verwies. Dabei fuhr Schlopy mit einem gebrochenen Handgelenk und hatte den Stock mit einem Verband an seine Hand fixiert. Hermann Maier als bester Österreicher musste sich mit einem 8. Platz begnügen.

Die Schweizer Bilanz fiel ähnlich bescheiden aus wie schon im ersten Riesenslalom in Sölden, wo Didier Défago als Bester 16. geworden war. Doch diesmal darf das Resultat als positiv betrachtet werden, weil die beiden 22-jährigen Nachwuchsleute Berthod und Albrecht endlich wieder einmal den Beweis ihrer Klasse erbrachten.

Berthod auf Platz 15

Berthod wurde mit der Nummer 42 Fünfzehnter, Albrecht mit der Nummer 44 Sechzehnter. Didier Cuche fiel im zweiten Lauf vom 13. auf den 19. Rang zurück. Didier Défago schied aus, Bruno Kernen, Tobias Grünenfelder und Marc Gini vermochten sich nicht für den zweiten Lauf zu qualifizieren.

Resultate
Beaver Creek (USA). Weltcup-Riesenslalom Männer, Schlussklassement: 1. Bode Miller (USA) 2:34,56. 2. Daron Rahlves (USA) 0,49 zurück. 3. Kalle Palander (Fi) 1,23. 4. Erik Schlopy (USA) 1,24. 5. Aksel Lund Svindal (No) 1,43. 6. François Bourque (Ka) 1,94. 7. Frederik Nyberg (Sd) 2,03. 8. Hermann Maier (Ö) 2,14. 9. Davide Simoncelli (It) 2,21. 10. Rainer Schönfelder (Ö) 2,28. 11. Mario Matt (Ö) 2,56. 12. Dane Spencer (USA) 2,65. 13. Massimiliano Blardone (It) 2,87. 14. Hannes Reichelt (Ö) 2,95. 15. Marc Berthod (Sz) 3,03. 16. Daniel Albrecht (Sz) 3,08. 17. Thomas Grandi (Ka) 3,15. 18. Giorgio Rocca (It) 3,37. 19. Didier Cuche (Sz) 3,44. 20. Frédéric Covili (Fr) 3,45. 21. Erik Guay (Ka) 3,62. 22. Marco Büchel (Lie) 3,74. 23. Nicolas Burtin (Fr) 3,77. 24. Ales Gorza (Sln) 3,79. 25. Niklas Rainer (Sd) 3,81. 26. Markus Larsson (Sd) 4,02. 27. Bernard Vajdic (Sln) 4,18. 28. Lasse Kjus (No) 4,56. 29. Mirko Deflorian (It) 10,97. -- Ausgeschieden: Michael Walchhofer (Ö).

1. Lauf (415 m HD, Kurssetzer A.Evert): 1 .Miller und Palander je 1:16,14. 3. Rahlves 0,28. 4. Schlopy 0,73. 5. Maier (Ö) 0,73. 6. Svindal 0,81. 7. Guay 1,26. 8. Schönfelder und Simoncelli 1,41. 10. Walchhofer 1,43. Ferner 13. Didier Cuche 1,48. 20. Marc Berthod 1,78. 24. Daniel Albrecht 2,25.

Nicht für den 2. Lauf der 30 Besten qualifiziert: 36. Tobias Grünenfelder 2,72. 38. Bruno Kernen 2,86. 40. Marc Gini 3,01. -- 71 Fahrer gestartet, 49 klassiert; ausgeschieden: Didier Défago (Sz), Benjamin Raich, Stephan Görgl, Christoph Gruber und Christian Mayer (alle Ö) und Alberto Schieppati (It).

2. Lauf (Kurssetzer D. Grasic): 1. Miller 1:18,42. 2. Rahlves 0,21. 3. Matt 0,23. 4. Bourque 0,31. 5. Nyberg 0,42. 6. Schlopy 0,51. 7. Svindal 0,62. 8. Simoncelli 0,80. 9. Albrecht 0,84. 10. Schönfelder 0,87. Ferner 17. Berthod 1,23. 25. Cuche 1,96.

Weltcup-Stand:
FIS-Audi-Weltcup. Männer. Riesenslalom (nach 2 von 9 Rennen): 1. Bode Miller (USA) 180. 2. Hermann Maier (Ö) 132. 3. Rainer Schönfelder (Ö) 86. 4. François Bourque (Ka) 85. 5. Kalle Palander (Fi) 82. 6. Daron Rahlves (USA) 80. 7. Fredrik Nyberg (Sd) 72. 8. Aksel Lund Svindal (No) 69. 9. Massimiliano Blardone (It) 60. 10. Erik Schlopy (USA) und Benjamin Raich (Ö), je 50.

Gesamtwertung:
(nach 6 von 39 Wertungen): 1. Daron Rahlves (USA) 285. 2. Bode Miller (USA) 282. 3. Aksel Lund Svindal (No) 266. 4. Hermann Maier (Ö) 236. 5. Fritz Strobl (Ö) 208. 6. Kjetil-Andre Aamodt (No) 193. 7. Erik Guay (Ka) 168. 8. Hannes Reichelt (Ö) 166. 9. Benjamin Raich (Ö) 155. 10. Marco Büchel (Lie) 140. 11. François Bourque (Ka) 134. 12. Johann Grugger (Ö) 119. 13. Michael Walchhofer (Ö) 118. 14. Bruno Kernen (Sz) 106. 15. Didier Défago (Sz), Rainer Schönfelder (Ö) und Ambrosi Hoffmann (Sz), je 86.

(ht/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Starker Schneefall und dichter Nebel ... mehr lesen
Starker Schneefall und Nebel verhinderten ein Training. (Archivbild)
Silvan Zurbriggen verbesserte sich im zweiten Lauf um acht Ränge.
Der Italiener Giorgio Rocca gewann ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten