Eliten unter sich
Milliardär Zuckerberg erhält Gratis-Kredit
publiziert: Mittwoch, 18. Jul 2012 / 09:23 Uhr
Mark Zuckerberg rangiert mit 15,7 Mrd. Dollar auf Platz 40 der weltweit reichsten Menschen.
Mark Zuckerberg rangiert mit 15,7 Mrd. Dollar auf Platz 40 der weltweit reichsten Menschen.

Facebook-Gründer und Milliardär Mark Zuckerberg hat sich eine Hypothek in der Höhe von 5,95 Mio. Dollar auf sein neues Anwesen in Palo Alto, Kalifornien, aufgenommen. Der Zinssatz dieses 30 Jahre laufenden flexiblen Kredits liegt bei gerade einmal 1,05 Prozent.

Ihre Full-Service Agentur für New Media (Web, Facebook, Apps, Mobile, Newsletter)
4 Meldungen im Zusammenhang
«Wenn du jemanden Geld mit einem Zinssatz unterhalb der aktuellen Inflationsrate leihst, dann gibst du es ihm gratis», sagt Greg McBride, Finanzanalyst bei Bankrate.

Unverständnis und Ablehnung

Die durchschnittliche Zinshöhe bei flexiblen Hypotheken beträgt in den USA zwischen 2,6 und 2,7 Prozent. Mit rund 3,5 Prozent muss man bei 30-jährigen fixen Hypotheken rechnen. Angesichts der gegenwärtigen Finanz- und Wirtschaftskrise stösst dieses Darlehen für Zuckerberg nicht nur auf Unverständnis, sondern auch auf Ablehnung.

«Dies zeigt einfach, dass die Grossen dieser Welt, ähnlich wie ehemalige Apparatschiks im Kommunismus, das System für sich und ihre Zwecke nutzen. Nicht einmal Spanien und Italien, die solch billiges Geld dringend benötigen, bekommen es», sagt Unternehmensberater Bernd Höhne.

«Ein Prozent»

Das von der Occupy-Wallstreet-Bewegung proklamierte «eine Prozent» der Amerikaner, das ein Fünftel des nationalen Einkommens verdient und ein Drittel des gesamten Reichtums kontrolliert, bekommt somit eine weitere Bedeutung. Weder die First Republic Bank, die den Kredit gewährt, noch Facebook-Sprecher Larry Yu wollen Zuckerbergs Hypothek kommentieren.

«Flexible Zinssätze für Superreiche sind gang und gäbe. Die Raten sind für Klienten, die eigentlich keine Hypothek bräuchten. Ich sage ihnen, geniesst das Gratis-Geld und zahlt es zurück wenn der Zinssatz ansteigt», gibt Ken DeLeon, Immobilienmakler in Palo Alto, offen zu. Abgesehen von dem kostenlosen Geld haben Superreiche dadurch den Vorteil, dass Teile ihres Kapitals nicht gebunden und frei für andere Investitionen sind.

Feudale Zustände

Mark Zuckerberg rangiert mit seinen 28 Jahren und 15,7 Mrd. Dollar auf Platz 40 der weltweit reichsten Menschen. Diese 1,05-Prozent-Hypothek vergleicht Höhne mit den Zuständen in einstigen Feudalherrschaften. «Hier kommt es zu ganz persönlichen Vorteilsnahmen der Eliten, die im System den Ton angeben. Das gehört abgestellt», so Höhne. Zuckerbergs neues Haus kostet insgesamt sieben Mio. Dollar, verfügt über fünf Schlafzimmer und steht auf einem 837 Quadratmeter grossen Areal.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook San Francisco - Eine von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in seinen Jugendjahren kreierte Website ist im Internet wieder ... mehr lesen
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat früh angefangen.
Die Facebook-Aktie sinkt weiter.
Facebook New York - Der Sinkflug der Facebook-Aktie geht unvermindert weiter. Am Dienstag fiel das Papier im New Yorker Handel bis zum ... mehr lesen
Etschmayer Sieben Studien der Universität von Ann Arbor haben gezeigt, dass die Angehörigen von höheren gesellschaftlichen Klassen sich unethischer verhalten als jene der unteren sozialen Ränge. Dieses schlechte ... mehr lesen 1
Mark Zuckerberg: Geschäftlich brillant... sozial eher nicht.
Facebook New York - Facebook hat im Rahmen des geplanten Börsengangs die Bezüge seiner Topmanager veröffentlicht. Demnach verdient der Gründer und Vorstandsvorsitzende Mark Zuckerberg ein Grundgehalt von umgerechnet rund 455'000 Franken pro Jahr, wie das Unternehmen am Mittwoch gegenüber der US-Börsenaufsicht SEC mitteilte. mehr lesen 
Ihre Full-Service Agentur für New Media (Web, Facebook, Apps, Mobile, Newsletter)
In der Vergangenheit hatte es immer wieder Facebook-Ausfälle gegeben, die zum Teil einige Stunden dauerten.
In der Vergangenheit hatte es immer wieder ...
Kein Grund bekannt  Berlin - Ein interner Fehler hat am Dienstagmorgen dazu geführt, dass Facebook und die Fotoplattform Instagram in vielen Weltregionen komplett ausgefallen waren. Nach rund einer Dreiviertelstunde liefen die Dienste wieder. 
Videos leichter teilen  San Francisco - Twitter nimmt mit einer neuen Funktion den populären Kurzmitteilungsdienst WhatsApp ins Visier und setzt zudem stärker auf Videos.  
«Wearables» wie Smartwatches bergen Risiken für den Datenschutz.
eGadgets Gesundheit Apps bergen Risiken für den Datenschutz Bern - Intelligente Fitnessbänder fürs ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -4°C -1°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Basel -4°C 1°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
St.Gallen -2°C 1°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern -5°C 2°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern -3°C 2°C leicht bewölkt bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf -4°C 3°C leicht bewölkt bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 2°C 7°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten