Kräftige Finanzspritze für Kampf gegen militante Islamisten
Milliarden-Hilfe der USA für Pakistan
publiziert: Donnerstag, 2. Aug 2012 / 16:48 Uhr
Die Kooperation zwischen Pakistan und Washington im Kampf gegen islamistische Aufständische ist wieder in Gang gekommen.
Die Kooperation zwischen Pakistan und Washington im Kampf gegen islamistische Aufständische ist wieder in Gang gekommen.

Karachi - Pakistan hat von den USA zur Unterstützung ihres Kampfes gegen islamistische Aufständische eine neue Tranche von mehr als einer Milliarde Dollar erhalten. Bedingung für die Zahlung war die Öffnung der Nachschubwege für die NATO-Truppen in Afghanistan.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Fonds zur Unterstützung der Koalition habe am Mittwoch 1,118 Milliarden Dollar ausgezahlt, sagte ein Vertreter der Zentralbank, Syed Wasimuddin, am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Es war demnach die erste derartige Zahlung seit der Überweisung von 633 Millionen Dollar im Dezember 2010.

Die beiden Staaten hatten am Dienstag mit der Unterzeichnung eines Abkommens, das die Nachschublieferungen für die NATO-Truppen in Afghanistan bis 2015 regelt, den Weg frei gemacht für die Wiederaufnahme der Zahlungen.

Mit dem Geld soll Pakistan für seinen Einsatz gegen militante Islamisten entschädigt werden. Die Überweisungen waren im Mai 2011 im Zuge der diplomatischen Krise nach der Tötung von Al-Kaida-Führer Osama bin Laden im nordpakistanischen Abbottabad durch ein US-Spezialkommando eingestellt worden.

Aus Protest gegen einen US-Luftangriff auf einen Posten an der Grenze zu Afghanistan, bei dem im November 24 pakistanische Soldaten getötet worden waren, hatte Islamabad zudem die Nachschublieferungen für die NATO-Truppen blockiert.

Erst als sich Washington Anfang Juli für den Angriff entschuldigte, liess Pakistan wieder Lieferungen zu. Am Donnerstag traf sich der US-Kommandant in Afghanistan, John Allen, mit Pakistans Armeechef Ashfaq Kayani. Anschliessend sprach er von «bedeutenden Fortschritten» bei der Kooperation.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Miranshah - Bei einem US-Drohnenangriff im unruhigen Nordwesten Pakistans sind mindestens fünf Menschen getötet ... mehr lesen
US-Drohne. (Symbolbild)
Islamabad - Beim zweiten US-Drohnenangriff in zwei Tagen sind im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan mindestens zehn ... mehr lesen
Mit den Drohnen greifen die USA mutmassliche Extremisten in den Stammesgebieten an, die Taliban-Kämpfern und Al-Kaida-Terroristen als Rückzugsraum dienen.
Washington - US-Präsident Barack Obama hat am Montag erstmals öffentlich den Einsatz von Drohnen in Pakistan bestätigt. Während eines Austauschs mit Internetnutzern verteidigte Obama die umstrittenen Angriffe der unbemannten Flugzeuge. mehr lesen  1
Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos sprach von einer ...
Friedensverhandlungen sollen beschleunigt werden  Bogotá - Nach einem Angriff der kolumbianischen Streitkräfte auf ein Lager der FARC-Guerilla haben die Rebellen ihre einseitige Feuerpause am Freitag ausgesetzt. Das gab die FARC-Delegation bei den Friedensverhandlungen in Havanna bekannt. 
19 Tote  Riad - Bei einem Selbstmordanschlag auf eine schiitische Moschee im Osten des sunnitischen ...  
Flughafen bei Genf. (Archivbild)
An Frankreich ausgeliefert  Genf - Ein 18-jähriger Dschihad-Reisender, der Mitte Mai am Flughafen Genf verhaftet wurde, ist am Donnerstag den französischen ...   1
Die Ausreise zur Verfolgung terroristischer Ziele müsse in allen Staaten ein Straftatbestand werden, sagte Jagland.
Europarat vereinbart bessere Zusammenarbeit gegen Dschihadisten Brüssel - Im Kampf gegen Dschihadisten haben sich die Minister aus 47 europäischen Ländern auf eine ... 2
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 12°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 5°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 14°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Genf 9°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten