Sechs Millionen Frauen in Marokko Opfer von Gewalt
Millionen Marokkanerinnen Opfer von Gewalt
publiziert: Donnerstag, 6. Sep 2012 / 10:00 Uhr

Casablanca - Sechs Millionen Frauen in Marokko sind Opfer von Gewalt, davon mehr als die Hälfte in der Ehe. Diese Zahlen nannte die marokkanische Ministerin Bassima Hakkaoui auf einem internationalen Kongress in Casablanca an dem Treffen zum Thema Gewalt gegen Frauen.

Die Ministerin für Frauen, Familie und soziale Entwicklung prangerte die Gewalt zuhause und in der Öffentlichkeit sowohl in körperlicher als auch in verbaler Form, insbesondere auf der Strasse, an. Hakkaoui ist die einzige Frau im Kabinett des seit Januar regierenden islamistischen Ministerpräsidenten Abdelilah Benkirane.

Ein Gesetzentwurf, der die verschiedenen Formen häuslicher Gewalt auflistet, wurde 2010 ins marokkanische Parlament eingebracht, von den Abgeordneten bislang aber nicht verabschiedet. Die marokkanische Anwältin und Aktivistin Aiche Lekhmass sagte auf dem Kongress, solange junge Frauen sich umbrächten, weil sie zwangsverheiratet würden, gebe es noch viel zu tun. Die mauretanische Soziologin Aicha Bah Bah führte aus, dass in ihrem Land an mehr als 70 Prozent der Mädchen die so genannte Exzision praktiziert wird, die komplette oder teilweise Amputation der Klitoris und der inneren Schamlippen. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt die Zahl der beschnittenen Frauen auf 100 bis 130 Millionen.

Frauen in Mauretanien werden Bah Bah zufolge regelmässig geschlagen. Wenn ein Mann seine Frau schlage, heisse es mitunter, er tue das zu ihrem Schutz. Eine weitere Form der Gewalt sei es, junge Mädchen mit Essen vollzustopfen, damit sie dem gängigen Schönheitsideal entsprächen, übergewichtig zu sein und im Alter von zehn oder elf Jahren verheiratet werden könnten. Auf dem von der Marokkanischen Menschenrechtsorganisation (OMDH) und der jordanischen Vereinigung Gewalt gegen Frauen initiierten Kongress waren etwa 20 arabische Länder vertreten.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Polizei berichtete auch von Hinweisen auf ...
Kriminalität  Höxter/Bielefeld - Selbst erfahrenen Ermittlern taten sich Abgründe auf: Ein Paar soll mehrere Frauen auf seinem Gehöft in Westdeutschland grausam misshandelt haben. Mindestens zwei der Opfer starben. 
Führerausweis weg  Die Zuger Polizei hat heute einem 38-jährigen Portugiesen den Führerausweis ...
Doppeltes Vergehen des Autolenkers. (Symbolbild)
Während dem WEF  Bern - Hacker haben im vergangenen Januar versucht, den Rüstungsbetrieb Ruag und das Verteidigungsdepartement VBS auszuspionieren. Bundesrat Guy Parmelin bestätigte entsprechende Medieninformationen. Unklar ist, welche Schäden die Angreifer anrichteten.  
Die Bundesanwaltschaft eröffnete am 25. Januar ein Strafverfahren gegen Unbekannt.
GPDel beurteilt Attacke als «gravierend» Bern - Die Geschäftsprüfungsdelegation des Parlaments (GPDel) beurteilt den Cyber-Angriff auf den Rüstungskonzern RUAG als ...
Titel Forum Teaser
An dieser Stelle kollidierte der Lieferwagen mit dem Knaben.
Unglücksfälle Knabe stirbt nach Unfall im Spital Gestern Nachmittag kollidierte in Wettingen ein ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 3°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 7°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten