Millionen Muslime steinigen den Teufel
publiziert: Samstag, 27. Okt 2012 / 18:00 Uhr
Nach der Zeremonie kehrten die Pilger zum Gebet an der Kaaba zurück. (Archivbild)
Nach der Zeremonie kehrten die Pilger zum Gebet an der Kaaba zurück. (Archivbild)

Mina - Zum Abschluss der islamischen Pilgerfahrt in Saudi-Arabien haben am Samstag über drei Millionen Muslime aus aller Welt an der rituellen Steinigung des Teufels teilgenommen. Das Ritual in der Ebene von Mina bei Mekka verlief ohne Zwischenfälle.

3 Meldungen im Zusammenhang
Aufgeteilt in Gruppen nach ihrer Nationalität drängten sich Männer, Frauen und Kinder, um Steine auf drei Stelen, eine Art Obelisken, zu werfen, die den Teufel verkörpern. Das Ritual erinnert laut der Tradition daran, wie Abraham drei Mal den Teufel mit Steinen bewarf, als dieser ihn davon abzubringen versuchte, seinen Sohn Gott zu opfern.

Nach der Zeremonie kehrten die Pilger ein letztes Mal zum Gebet an der Kaaba in der grossen Moschee von Mekka zurück. Nach offiziellen Angaben nahmen in diesem Jahr 3,16 Millionen Muslime an der Hadsch teil, davon 2,7 Millionen aus dem Ausland. Hinzu kommt eine nicht näher bekannte Anzahl von Saudi-Arabern, die ohne offizielle Genehmigung zur Pilgerfahrt kommen.

Die Hadsch ist eine der fünf Säulen des Islams. Jeder gläubige Muslim soll sie mindestens einmal im Leben unternehmen, wenn er die Mittel dazu hat.

Die saudiarabischen Behörden mobilisierten 25'700 Sicherheitskräfte zur Absicherung der Pilgerfahrt, bei der es sich um die grösste Versammlung der Welt handelt. Zudem hielten sich ständig rund 100 Teams des Zivilschutzes und 20'000 Mediziner bereit, um den vielfach betagten Pilgern bei Gesundheitsproblemen zu Hilfe zu kommen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mekka - Rund zwei Millionen Menschen haben sich am Sonntag in Mina nahe der saudiarabischen Stadt Mekka zum Beginn der diesjährigen islamischen Pilgerfahrt ... mehr lesen
Die Pilgerfahrt dauert bis Freitag.
Mekka - In Saudi-Arabien haben sich am Mittwoch Muslime aus aller Welt zur jährlichen Pilgerfahrt nach Mekka versammelt. ... mehr lesen
Jeder gläubige Muslim soll mindestens einmal im Leben die Hadsch unternehmen. (Symbolbild)
Eine Spezialeinheit der Polizei hatte am Donnerstagmorgen im Stadtteil Abu Tor einen Palästinenser erschossen, der an dem Attentat auf den rechten jüdischen Aktivisten Jehuda Glick beteiligt gewesen sein soll. (Symbolbild)
Eine Spezialeinheit der Polizei hatte am ...
Nahost  Jerusalem - Der Streit um den Tempelberg bringt Jerusalem an den Rand einer beispiellosen Gewalteskalation. Nach dem Attentat auf einen jüdischen Nationalisten erschoss die israelische Polizei am Donnerstag einen tatverdächtigen Palästinenser. Dies löste gewaltsame Proteste aus. 
Polizei tötet mutmasslichen Todesschützen in Jerusalem Jerusalem - Nach den Schüssen auf einen rechtsgerichteten israelischen Aktivisten in Jerusalem ...
Verletzte bei Zusammenstössen in Jerusalem Jerusalem - In der Altstadt von Jerusalem ist es am Mittwoch erneut zu ...
Reta Caspar Darf der deutsche Kabarettist Dieter Nuhr über den Islam und den Koran lachen? Ja, in einer freiheitlichen Gesellschaft muss er lachen dürfen. Darf der ... mehr lesen   1
Angezeigter Kabarettist Dieter Nuhr: Sollen Witze über Religion strafrechtlich relevant sein?
Forschende aus St. Gallen und Lausanne haben sich in einer Umfrage ein Bild von der Religiosität und der Spiritualität der Menschen in der Schweiz gemacht. (Symbolbild)
Das Bild von Gott und der Religion macht sich jeder und jede selbst Bern - Über das eigene Bild von Gott und das Praktizieren einer Religion entscheidet in der so genannten ...
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 12°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 4°C 13°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 11°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 5°C 14°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 6°C 13°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten