Vergleich mit Academi/Blackwater
Millionenstrafe für Academi/Blackwater wegen Waffenverstössen
publiziert: Mittwoch, 8. Aug 2012 / 21:38 Uhr
Dem Vergleich waren laut dem Ministerium fünf Jahre Ermittlungen vorausgegangen. (Archivbild)
Dem Vergleich waren laut dem Ministerium fünf Jahre Ermittlungen vorausgegangen. (Archivbild)

Washington - Die US-Sicherheitsfirma Academi, früher unter dem Namen Blackwater bekannt, muss wegen Verstössen gegen Waffen- und Exportgesetze 7,5 Millionen Dollar Strafe zahlen. Das Unternehmen stimmte am Dienstag einem entsprechenden Vergleich zu.

Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
10 Meldungen im Zusammenhang
Academi/Blackwater wurden Verstösse in 17 Fällen angelastet, wie das US-Justizministerium weiter mitteilte. So habe die Firma etwa gegenüber US-Behörden über Waffengeschenke an den König von Jordanien gelogen. Ausserdem seien ohne vorherige Genehmigung geheime Informationen über gepanzerte Fahrzeuge an Schweden und Dänemark weitergegeben worden.

Das Unternehmen habe auch ohne Lizenz Munition und andere Ausrüstung in den Irak und nach Afghanistan exportiert sowie dem Sudan Sicherheitsdienste angeboten, ohne vorher in den USA eine Erlaubnis einzuholen. Dem Vergleich waren laut dem Ministerium fünf Jahre Ermittlungen vorausgegangen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die private US-Sicherheitsfirma Blackwater hat Untersuchungen zu ihren Taten im Irakkrieg offenbar mit allen Mitteln ... mehr lesen
Ein Helikopter des Söldner-Unternehmens.
McLean - Das ehemals unter dem Namen Blackwater bekannte amerikanische ... mehr lesen
Washington - Ein Mitarbeiter der damaligen privaten US-Sicherheitsfirma Blackwater muss wegen tödlicher Schüsse auf einen ... mehr lesen
Christopher Drotleff muss 37 Monate Haft wegen fahrlässiger Tötung absitzen.
Washington - In Afghanistan sind acht ausländische Sicherheitsdienste verboten worden, darunter der Nachfolger der umstrittenen US-Firma Blackwater. Die Unternehmen seien aufgelöst und ihre Waffen eingesammelt worden, sagte Präsidentensprecher Waheed Omer am Sonntag. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Die früher unter dem Namen «Blackwater» bekannte US-Sicherheitsfirma «Xe Services» muss wegen hunderten ... mehr lesen
Insgesamt geht es demnach um 288 Verstösse zwischen 2003 und 2009. (Symbolbild)
Ein Waffengeschenk an den jordanischen König Abdullah soll die Firma mit falschen Papieren verschleiert haben.
Washington - Die skandalgeschüttelte, früher unter dem Namen «Blackwater» ... mehr lesen
Washington - Fünf Mitarbeiter der umstrittenen privaten US-Sicherheitsfirma Blackwater, die der Tötung von Zivilisten im Irak ... mehr lesen
Fünf Mitarbeiter der privaten US-Sicherheitsfirma Blackwater haben sich einem Gericht in Salt Lake City gestellt.
Angestellte von Blackwater hatten im September vergangenen Jahres 17 Menschen im Irak erschossen. (Archivbild)
Washington - Ungeachtet einer laufenden Untersuchung will das US-Aussenministerium den Vertrag mit der privaten ... mehr lesen
Washington - Ein ranghoher US-Beamter ist wegen der Affäre um die Sicherheitsfirma Blackwater zurückgetreten. Der ... mehr lesen
Howard Krongards Bruder ist bei Blackwater als Berater tätig.
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Barack Obama erleidet einen Rückschlag im Einsatz für den Klimaschutz.
Barack Obama erleidet einen Rückschlag im Einsatz für ...
EPA blitzt ab  Washington - Das höchste US-Gericht hat den Klimaschutzplänen von Präsident Barack Obama einen Rückschlag versetzt. Der Supreme Court sprach sich am Montag gegen die Regelung der Umweltschutzbehörde EPA aus, die den schädlichen Bleiausstoss von Kohlekraftwerken eindämmen soll. 
Nach anderthalbjähriger Vakanz  Washington - Nach anderthalbjähriger Vakanz hat die US-Regierung einen neuen Guantanamo-Beauftragten ernannt, der sich um die Schliessung des umstrittenen US-Gefangenenlagers ...
Kerry und Co. wollen die Schliessung von Guantanamo ermöglichen.
Ausschreitungen wegen Rauchverbot  Sydney - Die australische Polizei hat nach einer Gefängnisrevolte in Melbourne das Gebäude gestürmt. Der Auslöser der Unruhen war ein Rauchverbot, das ...  
Nur noch gut 13 Prozent der Australier greifen jeden Tag zur Zigarette. (Symbolbild)
«Rauchen verboten» in Sydneys Innenstadt Sydney - Sydney hat das Rauchen in der Fussgängerzone Martin Place verboten. Das Areal mit zahlreichen Cafés, Läden, Banken und ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    In... vielen westlichen Ländern hat man sich mittlerweile an ein hohes Mass ... Mi, 17.06.15 11:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    "Doch auch die Zahl der Straftaten insgesamt ging zurück" Mit kosequenten Abschiebungen dürfte die Kriminalität noch um einiges ... Mo, 23.03.15 13:17
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Auf das Leben sollten wir uns konzentrieren! sWas nützt mir ein Gott, wenn ich im Ascheregen des Vesuvs ersticke ... Sa, 14.03.15 10:40
  • Cataract aus Zürich 33
    So ein Schwachsinn.... E-Zigaretten unter das Tabakgesetzt zu stellen wäre gleich blöd, wie ... Do, 05.02.15 18:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 13°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 18°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 18°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 17°C 34°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 23°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten