Minderjährige Mörder werden nicht mehr hingerichtet
publiziert: Dienstag, 1. Mrz 2005 / 19:21 Uhr

Washington - Der Oberste Gerichtshof der USA hat die Todesstrafe für minderjährige Mörder abgeschafft. Die Entscheidung fiel mit fünf zu vier Stimmen knapp aus.

Der Oberste Gerichtshof in Washington entschied sehr knapp.
Der Oberste Gerichtshof in Washington entschied sehr knapp.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Vollstreckung von Todesurteilen bei Verurteilten, die zum Zeitpunkt der Tat unter 18 Jahren alt waren, verstosse gegen das in der Verfassung verankerte Verbot grausamer Bestrafung, hielten die Richter in Washington fest. Solche Hinrichtungen waren noch in 19 US-Bundesstaaten erlaubt.

Die Unterschiede zwischen jugendlichen und erwachsenen Tätern sind zu gross, als dass wir das Risiko zulassen können, dass gegen einen Jugendlichen die Todesstrafe verhängt wird, der nicht voll schuldfähig ist, hielt das Gericht fest.

Fall eines 17-jährigen Mörders

Es hatte sich mit dem Fall eines jungen Mannes zu befassen, der 1993 als 17-Jähriger eine Nachbarin in Missouri entführt, gefesselt und über eine Brücke gestossen hatte. Die Frau ertrank.

Der Gerichtshof habe auch der scharfen internationalen Kritik an der Todesstrafe für minderjährige Mörder Rechnung getragen, hiess es in der 25-seitigen Urteilsbegründung.

Die Koalition zur Abschaffung der Todesstrafe begrüsste die Entscheidung. Das war ein grosser Schritt, um die USA ins 21. Jahrhundert zu bringen, sagte Direktorin Diann Rust-Tierney.

Umwandlung der Todesstrafe in 72 Fällen

In den amerikanischen Todeszellen befinden sich nach Angaben des Informationszentrums zur Todesstrafe 72 Verurteilte, deren Strafen nun umgewandelt werden müssen. 29 von ihnen sitzen in Texas ein, 14 in Alabama.

Seit der Wiedereinführung der Todesstrafe in den USA 1976 wurden 22 Menschen hingerichtet, die die Tat als Jugendliche begangen hatten. 31 Bundesstaaten hatten die Hinrichtung jugendlicher Mörder bereits abgeschafft.

Der Oberste Gerichtshof hatte erst vor zweieinhalb Jahren die Vollstreckung der Todesstrafe gegen geistig Zurückgebliebene aufgehoben.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Ein wegen Mordes ... mehr lesen
Auch in den USA umstritten: Todesspritze gegen geistig behinderte Täter.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sehr geringe Mengen THC sind zulässig.
Sehr geringe Mengen THC sind zulässig.
Publinews Hanf enthält über 80 Cannabinoide und über 400 andere Substanzen. Die wichtigsten Cannabinoide sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). mehr lesen  
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem ... mehr lesen
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten