Zahlreiche Todesopfer in Mexikos Drogenkrieg
Mindestens 30 Tote bei Auseinandersetzungen in Mexikos Drogenkrieg
publiziert: Sonntag, 13. Feb 2011 / 08:54 Uhr
Auf einer Autobahn zwischen Chihuahua City und Ciudad Juárez tötete ein Schütze laut Polizei fünf Männer.
Auf einer Autobahn zwischen Chihuahua City und Ciudad Juárez tötete ein Schütze laut Polizei fünf Männer.

Monterrey - Bei erneuten gewalttätigen Auseinandersetzungen im mexikanischen Drogenkrieg sind nach Polizeiangaben mindestens 30 Menschen getötet worden. In der berüchtigten Grenzstadt Ciudad Juárez wurden in den letzten zwei Tagen bei verschiedenen Schiessereien elf Menschen getötet.

6 Meldungen im Zusammenhang
Dies meldeten die Behörden. Bei einer weiteren Schiesserei auf einer Autobahn zwischen Chihuahua City und Ciudad Juárez tötete ein Schütze laut Polizei fünf Männer.

In einem Vorort der Stadt Monterrey kamen in der Nacht zu Samstag beim Einsatz einer Sondereinheit von Polizei und Soldaten im Kampf gegen den Drogenkrieg nach Behördenangaben sieben Angreifer ums Leben. Zudem sei ein Zivilist ums Leben gekommen, nachdem die Angreifer das Feuer eröffnet hatten.

Zur gleichen Zeit warf ein Unbekannter in der westlichen Stadt Guadalajara eine Splittergranate auf die Veranda einer Bar, in der sich zahlreiche Menschen aufhielten. Bewaffnete eröffneten daraufhin das Feuer an der Bar. Sechs Menschen starben, mehr als 20 wurden verletzt.

In Mexiko liefern sich mehrere Drogenkartelle eine blutige Auseinandersetzung um die Schmuggelrouten in die USA. Seit Ende 2006 kamen im mexikanischen Drogenkrieg mehr als 34'600 Menschen ums Leben.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mexiko-Stadt - Der US-Botschafter in Mexiko, Carlos Pascual, ist am Samstag von ... mehr lesen
US-Aussenministerin Hillary Clinton lobte Pascuals Arbeit.
Mexiko-Stadt gilt als eine der gefährlichsten Grossstädte der Welt.
Mexiko-Stadt - In Mexiko sind nach ... mehr lesen
Guerrero/Monterrey - In dem immer ... mehr lesen
Aussichtsloser Kampf? (Symbolbild)
Polizisten untersuchten den Kofferraum eines Wagens, als dieser explodierte.
Pachuca - Bei der Explosion einer Autobombe in der zentralmexikanischen Provinz Hidalgo sind am Samstag ein Polizeichef und drei seiner Mitarbeiter ums Leben gekommen. Die Beamten sind ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mexiko-Stadt - Die mexikanische Polizei hat einen der meistgesuchten Drogenbosse des Landes gefasst: Edgar Valdez, genannt «La Barbie», gilt als Schlüsselfigur im mexikanischen Rauschgifthandel. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die ... mehr lesen  
Sorge bereite die Zunahme der Todesfälle wegen Überdosierungen in einigen Ländern.
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine ... mehr lesen  
80 bis 100 Züge mit der so bestückten E-Zigarette entsprechen etwa einem Joint. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 10°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 6°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 5°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten