Dutzende Tote bei Überschwemmungen in Indien
Mindestens 33 Tote bei Überschwemmungen in Indien
publiziert: Montag, 24. Sep 2012 / 13:57 Uhr
Im Juli waren bei Überschwemmungen in Assam mindestens 110 Menschen getötet worden, mehr als 400'000 wurden obdachlos.
Im Juli waren bei Überschwemmungen in Assam mindestens 110 Menschen getötet worden, mehr als 400'000 wurden obdachlos.

Guwahati - Im Nordosten Indiens sind bei Überschwemmungen und Erdrutschen nach starken Regenfällen mindestens 33 Menschen getötet worden. Mehr als eine Million Menschen mussten ihre Wohnungen und Häuser in der vergangenen Woche verlassen, teilten die Behörden am Montag mit.

Feuchte Mauer, abblätternder Verputz? Hydroment bringt Schutz!
4 Meldungen im Zusammenhang
Mit Helikoptern und Schlauchboten versuchen Rettungskräfte, die Flüchtlinge in höher gelegene Regionen zu bringen. Rund 100 Notunterkünfte wurden eingerichtet. Betroffen sind die Bundesstaaten Assam, Sikkim und Arunachal Pradesh an der Grenze zu China. Nach Behördenangaben werden derzeit 28 Menschen vermisst.

Im Juli waren bei Überschwemmungen in Assam mindestens 110 Menschen getötet worden, mehr als 400'000 wurden obdachlos. Indiens Ministerpräsident Manmohan Singh sprach von den schwersten Überflutungen in jüngerer Zeit.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neu Dehli - Schwere Überschwemmungen nach Monsun-Regenfällen haben im Nordosten Indiens bisher mehr als eine Million ... mehr lesen
Der Brahmaputra trat an vielen Stellen über die Ufer. (Archivbild)
Köln - Mit dem weltweiten rasanten Wachstum der Städte nimmt auch die Zahl der Kinder zu, die im Elend der Slums aufwachsen. ... mehr lesen
Neu-Delhi - Die Zahl der Toten durch den Zyklon «Thane» in Indien ist auf mindestens 53 gestiegen. Unter ihnen sei auch ein ... mehr lesen
Der Zyklon «Thane» war am Freitag auf die Südküste des Landes getroffen. (Archivbild)
Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
Die Suche nach Vermissten geht weiter.
Mindestens zehn Tote  Nairobi - Ein schweres Unwetter hat in der kenianischen Hauptstadt Nairobi mindestens 17 Menschen in den Tod gerissen. Allein beim Einsturz eines sechsstöckigen Wohnhauses am Freitagabend kamen mindestens zehn Menschen ums Leben, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 
Mädchen in Kenia gerettet Nairobi - Ein sechs Monate altes Mädchen ist rund 80 Stunden nach dem Einsturz eines Gebäudes in Nairobi unverletzt gerettet ...
Hunderte wurden in Sicherheit gebracht  Houston - Bei schweren Überschwemmungen im US-Bundesstaat Texas sind ...  
Die Flüsse sind aus den Ufern getreten. (Symbolbild)
Flüsse überschwemmt  Colonia Suiza - Bei einem schweren Sturm und Überschwemmungen in Uruguay sind ...  
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle 25'000 Menschen müssen aus Fort McMurray fliehen Montréal - Kanada will bis zu 25'000 ...
Feuchte Mauer, abblätternder Verputz? Hydroment bringt Schutz!
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten