Mini-Taste schaltet RFID-Chips ein und aus
publiziert: Dienstag, 9. Sep 2008 / 07:42 Uhr

London - Das britische Startup-Unternehmen Peratech hat einen hauchdünnen Schalter entwickelt, mit dem RFID-Chips vor unbefugtem Auslesen geschützt werden sollen.

Ein hauchdünner Schalter wird durch Druck vom Isolator zum Leiter.
Ein hauchdünner Schalter wird durch Druck vom Isolator zum Leiter.
2 Meldungen im Zusammenhang
Zum Einsatz kommt dabei das von Peratech patentierte Material «Quantum Tunnelling Composite» (QTC), aus dem die lediglich 35 Mikrometer dünnen Schalter bestehen. Auf diese Weise sollen RFID-Chips, die beispielsweise in Reisepässen, Zutrittskarten oder in Karten von Bezahlsystemen integriert sind vor der Benutzung vom Besitzer selbst durch Knopfdruck aktiviert werden.

Der QTC-Schalter unterbricht die Stromversorgung des RFID-Chips bzw. dessen Verbindung mit der Sendeantenne. Somit ist ausgeschlossen, dass die auf dem Chip gespeicherten Informationen von Unbefugten ohne Wissen des Besitzers ausgelesen werden.

Leitfähigkeit nimmt ab

Die Eigenschaften des Materials zeichnen es als optimal für diesen Einsatz aus: QTC ist ein Isolator, der bei Verformung, sei es durch Druck oder Dehnung zum elektrischen Leiter wird. Die Leitfähigkeit nimmt im Anschluss an die Aktivierung kontinuierlich ab. Somit könnte der Reisepassbesitzer den Chip kurz vor der Kontrolle am Flughafen aktivieren. Nach einiger Zeit isoliert das Material wieder und schaltet den Chip somit aus.

Philip Taysom, CEO von Peratech führt als Argument für die Entwicklung aus seinem Unternehmen Bedenken ins Treffen, dass ungeschützte RFID-Chips auf einfache Weise ausgelesen und dupliziert werden können. «Die Menschen sind sich nicht bewusst, wie einfach man diese Daten lesen kann und welche Sicherheitsgefahr hierbei entsteht», so Taysom.

Besitzer merkt nichts

Bereits Anfang 2007 haben britische Forscher eine Möglichkeit präsentiert, Daten aus den Pässen auszulesen und auf andere Chips zu übertragen. Das Problem an den Chips sei, dass sie auf jede Anfrage hin senden. Bereits ein kompatibler Scanner in der Nähe des RFID-Tags reiche aus, um an diese Informationen zu gelangen.

Der Besitzer merkt von der Abfrage des Chips nichts, erklärt der Peratech-CEO. Abhilfe schaffe die Möglichkeit, den Chip zu deaktivieren, was mithilfe des QTC-Schalters umgesetzt werden kann. Taysom führt des Weiteren an, dass das Material sehr robust ist. Der QTC-Schalter funktioniert daher einige Jahre und eignet sich daher sehr gut für die Integration in Reisepässe.

(tri/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hackerin Kristin Paget hat bei einer ... mehr lesen
VISA RFID-Karte für bargeld- und kontaktloses bezahlen.
Das Handy als Erleichterung für die Generation ab 50?
Das Forschungsprojekt Mobil50+ ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Homeoffice in der Pandemie begünstigte die Verbreitung von Malware.
Homeoffice in der Pandemie begünstigte die ...
Das Hauptangriffsziel für Cyber-Kriminelle bleibt weiterhin das E-Mail-Postfach ahnungsloser Nutzer oder Unternehmen. Der IT-Security-Anbieter Trend Micro hat allein im ersten Halbjahr 2021 fast 41 Milliarden Bedrohungen seiner Kunden blockiert, darunter E-Mail Ransomware, schädliche Dateien und URLs. Das bedeutet eine Steigerung von 47% im Vergleich zum letzten Halbjahr. Das geht aus dem aktuellen Bedrohungsbericht des Unternehmens hervor. mehr lesen 
Fast vier Jahre nachdem der Darknet-Marktplatz AlphaBay abgeschaltet wurde, klagt das FBI auch jetzt noch Leute wegen krimineller ... mehr lesen  
Auch die Finanzkriminalität verlagert sich ins Dark Web.
Villigen - Das Paul Scherrer Institut gründet in Zusammenarbeit mit der ETH Lausanne EPFL einen neuen Forschungsbereich «Computergestützte Wissenschaften, Theorie und Daten». mehr lesen  
Das Internet hatte die Finanzdienstleistungen bisher nicht wirklich erobert, aber jetzt schon.
eGadgets Fast 90 % der Amerikaner nutzen heute Fintech Nahezu neun von zehn Amerikanern nutzen ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 8°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten