Möglicher Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung
Missbraucht die SBB ihre Stellung? WEKO leitet Untersuchung ein
publiziert: Mittwoch, 23. Feb 2000 / 12:07 Uhr

St. Gallen - Die Wettbewerbskommission (Weko) eröffnet eine Untersuchung gegen die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) wegen möglichen Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung, wie die Weko am Mittwoch mitteilte.

Untersucht wird das Angebot von Serviceleistungen der SBB an das Konkurrenzunternehmen Lokoop AG. Diese - ein Tochterunternehmen der Mittelthurgaubahn, Südostbahn und des Reisebüros Mittelthurgau - führt auf dem SBB-Netz im Grossraum St. Gallen und im Rheintal Postpakettransporte für die Post durch.
Die SBB wollten der Pakettransport-Firma Lokoop die Leistungen, vor allem Rangierleistungen in den Bahnhöfen St. Gallen, Rorschach, Frauenfeld, Landquart und Chur, nur als Gesamtpaket verkaufen.

Möglicherweise unzulässig
Laut der Netzzugangsverordnung könnten aber Serviceleistungen auch bei anderen Unternehmungen als der Infrastrukturbetreiberin zugekauft werden, schreibt die Weko.
Das Vorgehen der SBB könnte laut Weko daher eine unzulässige Wettbewerbseinschränkung darstellen. Das Kartellgesetz verbietet einem marktbeherrschenden Unternehmen, andere Unternehmen in der Aufnahme oder Ausübung des Wettbewerbs zu behindern.
Nach einer Vorabklärung habe das Sekretariat im Einvernehmen mit einem Mitglied des Präsidiums am 16. Februar eine entsprechende Untersuchung eröffnet, heisst es in der Mitteilung der Weko weiter.

Nicht an die grosse Glocke
Die Lokoop AG wolle die Weko-Untersuchung gegen die SBB nicht an die grosse Glocke hängen, erklärte die Vizedirektorin der Mittelthurgaubahn, Ursula Widmer, der Nachrichtenagentur SDA auf Anfrage.
Die Lokoop mit Sitz in Weinfelden wurde 1994 zur Beschaffung und Bewirtschaftung von Einbahntriebfahrzeugen gegründet. Das Güterverkehrsunternehmen kaufte 19 ehemalige DDR-Lokomotiven.
Im Vordergrund standen Budgetüberlegungen und der Wille, älteres Rollmaterial, soweit wirtschaftlich und ökologisch vertretbar, weiter zu verwenden. Die Lokoop hat inzwischen von der Post den Auftrag für den Pakettransport in der Ostschweiz erhalten.

(ba/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 7°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern 6°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten