«Fliegender» Töfffahrer
Mit 222 Sachen über den Julierpass
publiziert: Freitag, 17. Aug 2012 / 13:02 Uhr
Gefährliche Fahrweise. (Symbolbild)
Gefährliche Fahrweise. (Symbolbild)

Rona GR - Temporausch: Ein 26-jähriger Italiener ist am Donnerstag auf der Julierstrecke von der Bündner Polizei gestoppt worden. Der Töfffahrer wurde bei Rona mit 222 Kilometern pro Stunde erwischt. Erlaubt waren höchstens Tempo 80.

Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`700 Fahrzeuge an 1'400 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Dem Italiener wurde der Führerausweis für die Schweiz und Liechtenstein auf der Stelle aberkannt, wie die Polizei meldete. Der Polizei gingen bei ihrer Kontrolle neun weitere Lenker ins Netz. Diese waren ebenfalls viel zu schnell unterwegs, so dass sie den Ausweis abgeben mussten und nach der Kontrolle nicht mehr weiterfahren durften.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihr Partner für Signalisations-Projekte
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`700 Fahrzeuge an 1'400 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Die SBB schätzt, dass der Zuschlag gerade den Frankenbereich erreicht. Eine Fahrt würde pro Passagier folglich rund einen Franken mehr kosten.
Die SBB schätzt, dass der Zuschlag gerade den Frankenbereich erreicht. Eine ...
Skepsis beim Preisüberwacher  Bern - Wie etwa die Strecken zwischen Olten und Bern oder durch den Lötschbergtunnel soll auch die Fahrt durch den neuen Gotthard-Basistunnel mehr kosten. Die SBB rechnet mit rund einem Franken pro Fahrt. Entscheiden muss die Branche. Kritik wird bereits jetzt laut. 
«NZZ am Sonntag»: Geht es nach der SBB, verteuert sich die Fahrt durch den Gotthard mit Einführung des neuen Basistunnels Anfang Juni.
Sonntagspresse: SBB will Gotthard-Fahrt verteuern Bern - Die SBB strebt wegen des neuen Tunnels eine Preiserhöhung für die Gotthardstrecke an. Darüber schreibt die ...
Auto-Unfälle - Drogenmissbrauch - Gewalttaten  Hyattsville/Baltimore - Die Einwohner Amerikas haben eine geringere Lebenserwartung ...
Amerikanische Männer sterben sehr häufig an den Folgen von Gewalttaten mit Waffen. (Symbolbild)
Beide Autos wurden schwer beschädigt.
Mehrere 10'000 Franken Sachschaden  Am Freitag ist es um 17:30 Uhr auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung Chur, zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Autos gekommen. An den ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1666
    Es gibt keine teurere Energie! Alleine zum Entsogen der angefallenen Atomabfallprodukte sind 150 ... gestern 18:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Sicherheit "3000 Asylbewerber "verschwunden" Absolut verantwortungslos wie hier ... Fr, 12.02.16 12:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Diese... Meldung dürfte besonders bei den CH-Polizeikorps zu einem erheblichen ... Mi, 10.02.16 12:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Bei... der bisherigen Political Corectness kann man der Polizei in solchen ... Mo, 08.02.16 21:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Es... gilt weiterhin: für die afrikanischen Staaten ist es besser, wenn die ... So, 07.02.16 19:31
  • Midas aus Dubai 3761
    Ja Dreck! Ich kann als Dreck bezeichnen, wen ich will. Mörder, Vergewaltiger, ... Do, 04.02.16 23:23
  • Midas aus Dubai 3761
    Redaktionelles Wunder Ich frage mich schon warum Sie Wulle-Bascht-Tante alle auf's gröbste ... Do, 04.02.16 23:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1666
    Ein Mensch ist niemals Dreck! Vor gut 50 Jahren wurde der Kongo selbstständig. Bis dahin mussten ... Mi, 03.02.16 17:40
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 3°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel 2°C 3°C bedeckt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 5°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 6°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 8°C bewölkt, Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Lugano 4°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten