Fall vor Bundesverwaltungsgericht
Mit Kokainspuren versehene Banknoten zurück an Besitzer
publiziert: Donnerstag, 6. Aug 2015 / 12:19 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Aug 2015 / 16:01 Uhr
Für die Einziehung und Vernichtung der Noten besteht keine gesetzliche Grundlage. (Symbolbild)
Für die Einziehung und Vernichtung der Noten besteht keine gesetzliche Grundlage. (Symbolbild)

St. Gallen - Die Eidgenössische Zollverwaltung darf mit Kokain verunreinige Banknoten im Wert von rund 30'000 Franken nicht vernichten, wie das Bundesverwaltungsgericht entschieden hat. Dazu fehlt die gesetzliche Grundlage.

Das Geld wurde an den Grenzübergängen Thayngen SH und Boncourt-Delle JU vorläufig beschlagnahmt. Es wurde drei Autoreisenden im Februar und April 2014 abgenommen, die an der Grenze kontrolliert worden waren. Aufgrund von Verdachtsmomenten wurden Geld, Ausweise und Hände der Männer auf Kokainspuren untersucht. Das Ergebnis fiel positiv aus.

Weil weder die Kantonspolizei Schaffhausen noch jene des Kantons Jura die Fälle übernahmen, verfügte die Eidgenössische Zollverwaltung die definitive Einziehung und Vernichtung der Banknoten. Dagegen erhoben die Betroffenen Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht.

Dieses kommt in den am Donnerstag publizierten Urteilen zum Schluss, dass für die Einziehung und Vernichtung der Noten keine gesetzliche Grundlage besteht.

Eingriff in Eigentumsgarantie

Zwar ist in der Zollverordnung vorgesehen, dass die Zollverwaltung Vermögenswerte vernichten kann, wenn die zuständige Behörde diese nicht übernimmt.

Nur handelt es sich dabei um einen massiven Eingriff in die Eigentumsgarantie. Ein solcher darf sich nicht allein auf eine Verordnung abstützen, sondern muss in einem Gesetz festgeschrieben sein.

Nicht zu prüfen hatte das Bundesverwaltungsgericht, ob die definitive Einziehung aufgrund einer strafrechtlichen Bestimmung möglich gewesen wäre. Die Urteile können ans Bundesgericht weitergezogen werden.

(bg/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 5°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten