Mit Kryptowährungen online Geld verdienen - Geht das überhaupt?
publiziert: Donnerstag, 12. Sep 2019 / 14:57 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 12. Sep 2019 / 15:16 Uhr
Kurzfristig ausgerichtete Investoren setzen darauf, mit den Kursschwankungen bei Kryptowährungen Renditen zu erzielen.
Kurzfristig ausgerichtete Investoren setzen darauf, mit den Kursschwankungen bei Kryptowährungen Renditen zu erzielen.

Kryptowährungen haben den Geruch des Unseriösen längst abgestreift. Für viele Vermögensblogger und sogar Anlageberater gehören Kryptowährungen inzwischen zu einem gut diversifizierten Wertpapier-Portfolio - wohldosiert natürlich. Dabei haben Bitcoin, Ethereum, Ripple und andere den grössten Hype hinter sich. Ende 2017 erlebten die digitalen Währungen ungeahnte Höchststände. Kurz darauf brachen die Kurse wieder ein und vollführen seitdem Seitwärtsbewegungen mit kleineren Aufs und Abs.

Erfolg mit Robotrading

Kurzfristig ausgerichtete Investoren setzen darauf, mit den Kursschwankungen bei Kryptowährungen Renditen zu erzielen. Bei diesem stärker spekulativen Geschäft helfen so genannte Robotrader. Dabei handelt es sich um Algorithmen, die auf der Basis festgelegter Kriterien automatisierte Käufe und Verkäufe an den Kryptomärkten vornehmen. Auf diese Weise, so die Verfechter dieser Methode, lässt sich bequem Geld im Internet verdienen.

Der Vorteil liegt unzweifelhaft darin, dass interessante Verdienstmöglichkeiten bestehen, ohne dass diese mit viel Arbeit oder Aufwand verbunden wären. Auch mit kleineren Beträgen lässt sich sinnvoll operieren. Allerdings besteht ein nicht zu unterschätzendes Ausfallrisiko. Zudem ist nicht auf jeden Algorithmus Verlass. Der Robotrader sollte ausreichend getestet sein und gegebenenfalls nachjustiert werden, um gute Ergebnisse zu erzielen. Anlegern ist empfohlen, die Anbieter kritisch zu prüfen und sich nur seriösen Angeboten anzuvertrauen.

Hoffnung auf Kryptowährungen als Crash-Gewinner

Längerfristig orientierte Anleger hoffen hingegen auf eine Wiederholung des seinerzeit rasanten Kursanstiegs. Sie haben sich vielfach mit Kryptowährungen eingedeckt und warten auf den Moment, in dem eine erneute Kursexplosion stattfindet. Es gibt im Übrigen seit einiger Zeit Tracker-Zertifikate auf Kryptowährungen. Wer solche Derivate kauft, umgeht den umständlichen und bisweilen langwierigen direkten Kauf von Bitcoins und Co. Jedoch stellt sich die Frage, wann und warum ein Kursausbruch nach oben eintreten sollte.

Der letzte grosse Börsencrash der Jahre 2008/2009 zog zunächst fast alle Assetklassen in Mitleidenschaft, sogar Gold. Der Grund bestand darin, dass die verunsicherten Anleger versuchten, kurzfristig möglichst viel Vermögen in Cash umzuwandeln. Das galt vor allem für institutionelle Anleger. Erst in einem zweiten Schritt erholten sich bestimmte Anlageformen, z.B. Edelmetalle, und setzten zu einem Höhenflug an, der Aktien und Staatsanleihen abhängte. Auf mittlere Sicht gewannen schliesslich Aktien Terrain zurück und drückten den Kurs von Gold wieder nach unten.

Da die Marktkapitalisierung der Kryptowährungen sehr gering ist, schlagen Angebots- und Nachfrageeffekte deutlich stärker auf den Kurs durch als bei den meisten Aktien oder gar bei Fonds. In einer Situation grosser Verunsicherung an den Anlagemärkten, so die Spekulation, könnten Kryptowährungen zumindest zeitweilig zu den grossen Gewinnern zählen, weil innerhalb kurzer Zeit verhältnismässig viel Geld in diese Assetklasse fliessen könnte. Eventuell träte eine solche Lage erst in der Phase ein, in welcher Anleger ihr zuvor zu Cash gemachtes Vermögen wieder lukrativ anlegen wollen. Ob sich diese Hoffnung längerfristig ausgerichteter Investoren bewahrheiten wird, steht in den Sternen.

Fazit

Kryptowährungen sind eine relativ frische Anlageform, mit der sich grundsätzlich sowohl kurzfristig als auch auf längere Sicht Rendite erwirtschaften lässt. Kritiker bemängeln bei dieser Assetklasse den fehlenden «inneren» Wert, der bei Aktien, also Unternehmensbeteiligungen, unmittelbar verständlich ist. Unser modernes Geld kommt aber ebenfalls ohne eine Deckung durch ein werthaltiges Fundament, etwa Gold, aus. Daher sollten Kryptowährungen als die konsequente Fortschreibung unseres heutigen Geldsystems akzeptiert werden.

(ps/pd)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kurzfristig ausgerichtete Investoren setzen darauf, mit den Kursschwankungen bei Kryptowährungen Renditen zu erzielen.
Kurzfristig ausgerichtete Investoren ...
Kryptowährungen haben den Geruch des Unseriösen längst abgestreift. Für viele Vermögensblogger und sogar Anlageberater gehören Kryptowährungen inzwischen zu einem gut diversifizierten Wertpapier-Portfolio - wohldosiert natürlich. Dabei haben Bitcoin, Ethereum, Ripple und andere den grössten Hype hinter sich. Ende 2017 erlebten die digitalen Währungen ungeahnte Höchststände. Kurz darauf brachen die Kurse wieder ein und vollführen seitdem Seitwärtsbewegungen mit kleineren Aufs und Abs. mehr lesen 
Publinews Zugegeben, einen «Sprachkurs» zu besuchen, das klingt in erster Linie nach pauken, pauken, pauken. Nur die wenigsten Schüler, Absolventen, ... mehr lesen  
Ein Sprachaufenthalt ist in jedem Alter denkbar. In jungen Jahren festigt ein Sprachaufenthalt die in der Schule erworbenen Sprach- und Landeskenntnisse. Im Erwachsenenalter ist eine Spezialisierung, beispielsweise auf Business-Themen, denkbar.
Publinews Mindestens einmal jährlich in den Urlaub zu fahren, gehört für viele Menschen zum Alltagsleben. Fremde Kulturen und Landschaften zu entdecken oder sich einfach an einem Strand zu erholen, eine Reise lässt sich vielfältig gestalten. mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten