Mit Milch und Käse gegen Karies
publiziert: Samstag, 29. Jun 2002 / 13:32 Uhr

New York - Schwedische Biotechnologen möchten Bakterien aus Milch, Joghurt und Käse gentechnisch verändern und zur Zahnpflege verwenden. Im Tierversuch wirkte das Verfahren.

.
.
Ratten hatten weit weniger schädliche Zahnbakterien, wenn sie mit den präparierten Milchprodukten gefüttert wurden. Der vor Karies und Zahnverfall schützende Effekt hielt über Wochen an, berichten schwedische Forscher in der in New York erscheinenden Fachzeitschrift "Nature Biotechnology" vom Samstag.

Lennart Hammarström vom Zentrum für Zahnbiologie des Karolinska Institutes in Stockholm nahm den gentechnischen Eingriff an einem unschädlichen Bakterium vor, das in vielen Milchprodukten vorkommt.

Es ist als Lactobacillus zeae bekannt. Hammarström brachte das "gute" Bakterium durch eine genetische Veränderung dazu, einen Antikörper gegen schädliche Zahnbakterien zu produzieren.

Diese Antikörper beeinträchtigte das Karies verursachende Bakterium Streptococcus mutans. Tatsächlich hatten Ratten, die mit den Streptokokken-Bakterien infiziert worden waren, weit weniger von den schädlichen Erregern im Mundraum, wenn sie die gentechnisch veränderten Lactobacillus-Bakterien mit der Milch erhalten hatten.

Nach einer Weile hatten sie auch deutlich weniger Karies. Laut Hammarström und Kollegen hielt der schützende Effekt bis zu drei Wochen an.

(bb/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch das Tabata-Training macht in einer kleinen Gruppe oder mindestens zu zweit gleich viel mehr Spass und spornt an.
Auch das Tabata-Training macht in einer ...
Publinews Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die Trainingsmethode ist aus den 1990er-Jahren und soll die Trainierenden an ihre Grenzen bringen. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben ... mehr lesen  
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 17°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 22°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten